in welchen tees ist der meiste koffein drinn?

3 Antworten

"Schwarztee" ist nicht die richtige Antwort, die meissten glauben das, in Wirklichkeit hat jedoch der grüne Tee deutlich mehr Koffein...

Grüner Tee gilt auch als gesünder, allerdings nicht so gut magenverträglich wie der Schwarze Tee... Ja, ja, die Sache mit dem "Tee" ist kompliziert :)

Folgende Sorten sind Koffeinreich:

Yerba Mate Tee, Sencha Grüntee, Pu-Erh-Tee, Gunpowder Tee

Bei einer Ziehdauer von drei Minuten wird im Tee das Teein freigesetzt. Teein ist ein Alkaloid und bewirkt in zentralen Nervensystem eine anregende Wirkung. Bei einer längeren Ziehdauer über vier Minuten oder länger werden hautsächlich die Gerbsäuren, also das Tannin, freigesetzt, der Tee wird dunkler und kräftiger. Dennoch wirkt der Tee beruhigend. Die Ursache hierfür ist, dass das Tannin, je nach nach seinen Anteil, das Teein zum Teil wieder bindet. Während das Teein auf das Gehirn motivierend wirkt, entfaltet das Tannin seine beruhigende Wirkung im Magen-Darmtrakt des Körpers, was zu einer allgemeinen Entspannung des Köper führt. Quelle: http://www.richard-kinzel.de/index.html

D.h. man kann nicht so genau sagen, in welcher Teesorte das meiste Koffein (Teein) ist (es sind so um die 5 %) sondern es hängt von der Ziehdauer und der Art des Aufbrühen ab.

Am wenigsten wäre wohl in den so furchtbar geschmacklos servierten Teegläsern mit lauwarmem Wasser und einem Teebeutel, wie es man es in so vielen Orten bekommt, die sich „Restaurant“ nennen.

Was möchtest Du wissen?