In welchen chips ist am wenigsten Salz drin?

6 Antworten

Selber machen heißt die Devise! Kartoffelchips selber machen ist
kinderleicht und viel günstiger, als Fertigchips zu kaufen. Mit Gewürzen
kann sogar bei der Geschmacksrichtung variiert werden, ebenso kann man mit Salz sparen.

Schau einmal hier: http://eatsmarter.de/ernaehrung/news/chips-selber-machen

als salz noch "weißes gold" genannt wurde, weil es so irre teuer war, verwendeten viele leute brennesseln zum würzen von speisen (anstatt des nicht zu bezahlenden salzes) HEUTE bieten sich frische oder getrocknete kräuter zum würzen an. obwohl ich täglich selbst koche und nur selten fertigprodukte kaufe, hält eine normale packung salz bei mir mehrere jahre lang

Aber Chips selber machen kannst du indem du kartoffeln in dünne scheiben schneidest und dann im backofen backst mit etwas öl & ganz ohne salz. Da braucht man geduld aber es ist so viel besser

In der Mikrowelle gehts auch. Sehr lecker

Warum machst du sie nicht selber? Ist garnicht schwer und du kannst den Salzgehalt selbst bestimmen.

Es kommt vor allem auf die Menge an u. wie oft du welche ißt!

Was möchtest Du wissen?