In welchen Abständen ist ein Sehtest angebracht / sollte man seine Sehstärke kontrollieren lassen?

5 Antworten

Habe früher mal ständig Kontaktlinsen getragen und musste 1 x pro Jahr zur Kontrolle. Heute trage ich überwiegend Brille und lass meine Augen auch 1x pro Jahr checken.

Ich lasse mir meine Augen spätestens alle zwei Jahre vom Augenarzt richtig durchchecken - einschl. Sehtest. Und wenn ich zwischendurch das Gefühl haben sollte, dass da möglicherweise etwas nicht stimmt, bin ich eben eher da. So bin ich auf der sicheren Seite.

Am besten ist es alle 2 Jahre einen Augencheck beim Fachmann durchführen zu lassen, sofern während dieser Zeit nicht ohnehin Probleme oder sonstige Auffälligkeiten auftreten.

Also ich merke sehr wohl dass meine Sehfähigkeit schlechter geworden ist, von da an geh ich immer gleich zum Optiker und siehe da, wieder ist eine neue Brille angesagt....

Das kommt auf das Alter an. Bei jungen Menschen dürfte es jedes 2. Jahr reichen, bei älteren jedes Jahr

Kontrolle beim Augenarzt - wie läuft das bei euch ab und sollte man nicht mehr machen?

Hallo,

Ich war beim Augenarzt und bin sehr verwirrt. Es war auch mein erster Besuch dort, nach einem Umzug kann ich leider nicht mehr zu meiner alten Augenärztin. Zudem bin ich jetzt gesetzlich versichert (vorher privat über meinen Vater), das ändert ja auch so einiges.

Geht ihr zur Kontrolle zum Augenarzt? Oder zum Optiker? Ich mache das immer beim Augenarzt. Jetzt bei dem neuen war es aber echt merkwürdig. Ich wurde kurz rein gerufen, die Werte meiner Brille wurden gemessen und durfte dann in dieses Gerät gucken, mit dem Luftballon usw. und dann den Sehtest machen, wo man die Zahlen und Buchstaben vorliest. Ich konnte aber gar nicht alles erkennen… Bei manchen Sachen habe ich auch etwas geraten, da konnte ich mir dann zum Großteil erschließen, was da wohl steht… ^^ Mehr wurde dann nicht gemacht. Dann sollte ich kurz im Wartezimmer warten…. Und danach war ich vielleicht ca. 3min oder so beim Augenarzt. Es war wie gesagt mein erster Besuch und der Herr hat sich nicht vorgestellt und vor allem mich geduzt! Das fand ich schon sehr merkwürdig. Ich bin Mitte 20 …

Jedenfalls musste ich dann dort im Dunkeln mit Brille auch so Sachen vorlesen, da war auch eine Tafel mit einer grünen und einer roten Seite. Ich konnte fast alles erkennen, bis auf die letzte Reihe, da habe ich wieder etwas geraten… Er meinte dann aber, dass sei auch die 100% Reihe. Außerdem würde sich in meinem Alter die Sehstärke eh kaum noch verändern.. ??? Und was diese rot/grün Tafel angeht: Er hat mir mein eines Auge zugehalten und meinte dann, ob das grüne etwas unscharf sei. Da meinte ich so ja … ??? Was heißt das jetzt?

Ich muss dazu sagen, dass ich seit ich 12 bin eine Brille habe, kurzsichtig bin, ich auch eine Hornhautverkrümmung habe und ich auch schon mal erhöhten Augeninnendruck hatte. Wobei ich da bis heute nicht weiß, ob das vielleicht auch am Gerät lag. ???

Der Augenarzt meinte dann jedenfalls, es sei so alles okay… Ich bräuchte keine neue Brille und ich soll doch in einem Jahr wieder zur Kontrolle kommen. Ahja.

Jetzt bin ich natürlich echt irritiert. Er hat sonst nichts gemacht. Sich nicht meine Augen angeguckt, keine Augeninnendruckmessung, kein nichts. Auch keine Tropfen oder so. Und ich musste auch keinen Anamnesebogen ausfüllen. Ich dachte, das passiert beim ersten Besuch. ??? Hätte der nicht mehr machen müssen? Mein alter Augenarzt hat mehr gemacht. Oder liegt das jetzt daran, dass ich nun gesetzlich versichert bin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?