In der Schwangerschaft bei Druckgefühl, Sab Simplex, Lefax oder Alternative?

2 Antworten

Druck nach unten seit 16. SSW, wer hatte das auch ...rund-ums-baby.de/schwanger.../Druck-nach-unten-seit-16-S...

Im Cache

05.09.2012 - 15 Beiträge - ‎12 Autoren

Stichwort:

Druck

, Forum:

Schwanger

- wer noch? ... -bekannte-Beschwerden

Google: Druckgefühl in der Schwangerschaft

was soll mir das nun sagen...? ich habe keinen druck nach unten, ich habe eine aufgeblähten magen. 

Du gefährdest dich und dein ungeborenes Kind, wenn du dich von Laien im Internet "therapieren" lassen willst. Was ist, wenn du unterschiedliche Empfehlungen von unterschiedlichen Laien erhältst? Wie willst du - selbst Laie - entscheiden, was für dich und dein Kind richtig ist? Beschwerden sind immer unterschiedlich. Erfahrungen anderer sind nicht auf dich übertragbar, weil jeder Körper anders reagiert.

Besprich alles mit deinem Frauenarzt!!!

ich rede hier a) von freiverkäuflicheb medis die man in der ss nehmen darf, ich tippe hier auf den rat von müttern. b) gibts außer medis noch eine menge weitere paletten die ich problemlos zu mir nehmen darf, tees, massagen, weis der geier. c) tipps wie ich das ganze von anfang an vermeiden kann, also mal die füße stillhalten. das ist nicht meine erste schwangerschaft, was ich darf und was nicht ist mir schon bekannt. mein arzt ist im urlaub, fragen ist da heute nicht drin. ich gehe sicher nicht in die apotheke um mir ein sonst wie starkes medikament zu kaufen, so hohl wie manch andere die sich hier tipps sichen bin ich zum glück nicht. ich habe nach einer methode gegen blähungen gefragt, nicht wie ich zb abtreibe, wieviel alkohol ich trinken kann, etc. also wuza!

@Anna0812

Warte ab, bis dein Arzt aus dem Urlaub zurück ist.

@Mignon2

klar, ich laufe auch noch bis mitte januar mit diesem drücken und stechen rum. das war ja echt mal eine sehr hifreiche antwort!

@Anna0812

Eine Schwangerschaft bringt nun mal Unpässlichkeiten mit sich. Wenn du schon mehrere hattest, solltest du es wissen! Ein aufgeblähter Magen ist zwar unangenehm, aber auszuhalten. Warum rufst du nicht einen Notarzt an und schilderst ihm deine Probleme? Er kann dir einen professionellen Rat erteilen, aber nicht Laien. Eventuell empfiehlt er dir sogar, in ein Krankenhaus zu fahren und deine Beschwerden dort abklären zu lassen.

Was möchtest Du wissen?