Impfungen für thailand Nebenwirkungen?

5 Antworten

Bitte besprech sowas immer mit deinem Hausarzt oder einem anderen Experten. Im Zweifel sollte da auch lieber der Meinung eines Experten z.B. der Empfehlung des Tropenintitutes gefolgt werden.

Grundsätzlich sind impfungen gut verträglich und haben bis auf eine leichte lokale Schwellung oft keine Nebenwirkung.

Einzig Tollwut zeigt sich öffter mal mit 1-2 Tage Erkältungssympthomen. Also auch nix wildes.

Wie das bei dir im einzelfall sein wird kann aber niemand vorhersagen.

Viele Impfungen werden auch z.T. oder voll von deiner KK übernommen. Dies geschieht oft erst auf Anfrage.

Bitte beachte noch folgendes:

  • Tollwut ein spezielles Schema. Wer in D 3 mal geimpft ist braucht beim Biss nur noch 3, wer ungeimpft ist 6 impfungen an ganz bestimmten Tagen. Das kann je nach Reiseplan, Rückreisetag usw. Kompliziert werden.
  • Bzgl. der hier oft genannten Malaria gibt es hier einige andere Krankheiten die sich ähnlich zeigen. Die MEdis gibt es auch vor Ort und die Krankenhäuser können testen ob es Malaria oder etwas anders ist. Eine Prophylaxe würde bedeuten über den Zeitraum der Reise hinaus (je nach Medikament) täglich ein MEdikament einzunehmen. Die empfehlung lautet hier ein Standby und auch das nur in den Risikogebieten.

https://tropeninstitut.de/ihr-reiseziel/thailand

Tollwut brauchst Du normalerweise nicht. Hepatitis A hab ich mich erst im Oktober impfen lassen, KEINERLEI Nebenwirkung, Und die anderen wie Tetanus, etc., die Du in Deutschland auch regelmäßig brauchst, von denen sind mir auch keine Nebenwirkungen bekannt.

Das heisst aber nicht, dass nicht irgendjemand doch "allergisch" auf eine Impfung reagiert.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein Kollege von mir hatte Monate vor der Reise viele Impfungen bekommen. Er hat sich die Empfehlungen für Impfungen für Asien-Reisende geben lassen. Er bekam immer in Abstand von ein paar Wochen ein paar Impfungen, um seinen Körper nicht zu stark zu belasten. Über mehrere Monate war er krank, Schnupfen, Fieber, Kreislaufschwankungen, Grippesymptome über Monate. Er meinte danach, dass er sich nicht mehr sicher ist, ob es das wert war.

Nein das ist es überhaupt garnicht wert, sondern unnütz und Umsatz-Schinderei. Man gaukelt den Leuten "Infektionskrankheiten" vor - um das Zeug loszuschlagen.

@Alkasser

Da gebe ich Dir Recht. Ich war früher für Impfungen. Nachdem ich mehrere Bekannte habe die massive Nebenwirkungen hatten, zudem noch eine Dame und ein kleines Kind beinahe an den Nebenwirkungen verstorben wären, und eine andere Bekannte einen schweren Impfschaden -lebenslange Lähmungen- hat, bin ich anderer Meinung. Außerdem weiß ich von mehreren Leuten, die trotz Impfungen diese Krankheiten bekommen haben.

Risiko ist das Produkt aus Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadenshöhe. Bei Tollwut wird der Schaden im Allgemeinen durch einen Bestattungsunternehmer behandelt - wenn nicht SOFORT Gegenmaßnahmen eingeleitet werden - und die sind auch nicht besonders angenehm.

Du entscheidest.

Ich gehe davon aus, dass du in Deutschland lebst und alle grundimpfungen (Tetanus, MMR, etc.) hast und regelmäßig auffrischst. Dann sind die reiseimpfungen nur Absicherungen, dass du dir im Urlaub nichts einfängst und es mit zurück nach Deutschland bringst.

Die Reaktion auf eine solche Impfung ist von der Person abhängig.

Wenn du bedenken hast dann rede mit deinem Arzt darüber und frage ihn, was die genauen Nebenwirkungen sein können

Tollwut-Impfung Ja oder Nein?

Hallo,ich werde diesen Herbst für 6 Wochen nach Thailand reisen von Bangkok aus richtung Süden. Wohin die Reise danach geht weiß ich noch nicht wahrscheinlich nach Bali, Sri Lanka, Kambodscha oder Australien.Ich will auf keinen Fall früher als zum Februar '17 zurück nach D. Die Frage ist nun ob ich mich wirklich gegen Tollwut impfen lassen soll. Ich stehe Impfungen sehr skeptisch gegenüber und bin mir einfach nicht sicher. Ich liebe Tiere und kuschel gerne egal ob Starßenhund oder mein eigenen außerdem möchte ich die Pfade des Massentourismuses unbedingt verlassen um Einblicke in die wahre Kultur der Thailänder zu erhaschen. Nun möchte ich ehrlich sein und bin geradezu geschockt über die Preise der Impfung 210Euro bei Impfung mit Rabipur,das hält mich schon etwas davon ab.Die Krankenkasse übernimmt genau 60Euro für die Impfung,die ich mir dann auch noch durch ständiges hinterherlaufen zurück holen muss. Aber gut selbst das ist verkraftbar nur sind 150 Euro immernoch sehr viel Geld für eine Schülerin.Meine Reisekasse ist nämlich nicht die gefüllteste aber ich möchte meine Gesundheit auch nicht aufs Spiel setzen. Die Krankheit verläuft schließlich immer tödlich. Ich finde es eine Frechheit,dass meine Krankenkasse die Kosten hierfür nicht übernimmt. Es geht hier schließlich um eine tödlich verlaufende Krankheit. Aber eine " schrottimpfung" gegen Grippe und Gebärmutterhalskrebs übernimmt die Kasse sofort.. Naja mein Geplapper soll keine übermaße annehmen. Wie steht ihr zur Tollwut- Impfung ? P.S. Ich (wir) bin so sauer,dass wir überlegen die KK zu wechseln.

Vielen Dank,für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?