Impfausweis verloren + Bescheinigung des Gesundheitsamtes?

5 Antworten

Du könntest auch deinen alten Hausarzt bitten dir die Bescheinigung, Impfausweis per Post zu schicken.

Die Hepatitisschutzimpfung kann der "neue" Hausarzt ausführen und auch einen neuen Impfpass ausstellen, nur die vorherigen Impfungen kann er nicht bestätigen.

Frag mal beim alten Hausarzt ob er noch Dokumente darüber hat (muss er nicht nach 15 Jahren) aber vielleicht hast du Glück weil die Ärzte ja nicht mit Stichtag alles verbrennen ^^

Natürlich impft dich der HA, aber die Hep Imfung musst in der Regel du zahlen.

Kläre also mit deinem Praktikumsgeber ab, ob er die Kosten übernimmt. Das sind 120,-€ soweit ich weiß. Oder evtl. deine Kasse ...

Ausserdem musst du zwei bzw. drei mal geiimpft werden, fange also rechtzeitig damit an!

https://www.gesundheit.de/krankheiten/infektionskrankheiten/hepatitis/hepatitis-a-impfung

Dein alter HA soll dir eine Bescheinigung über alle bei ihm erfolgten Impfungen zuschicken. Das hat der ja im System gespeichert.

Ja, kein Problem!

Bedenke aber, dass du viel Zeit einplanen musst!

(Mindestens 6 Monate.)

Wieso solange :O ??

@mrbigget94

Jup. Das sind drei Impfungen.

Außerdem brauchst du bestimmt einen Nachweis aus dem Labor, dass die Impfung angeschlagen hat (Titer).

Wenn der Titer nicht hoch genug ist brauchst du noch eine Spritze. Das kann sich ziehen.

@exxonvaldez

6 Monate kann ich beim besten willen nicht abwarten ! 

@mrbigget94

"Das reguläre Impfschema für eine Impfung gegen Hepatitis B im
Erwachsenenalter ist 0-1-6 Monate. Ein Teil der Geimpften hat bereits
nach 1 oder 2 Impfungen einen kurzfristigen Schutz, aber erst durch die
dritte Impfung wird ein langfristiger Schutz erreicht. Die
Unterschreitung des in der Zulassung definierten Mindestabstands
zwischen der 2. und 3. Impfdosis kann die langfristige Immunantwort
verringern. Falls ein besonders rascher Schutz gegen Hepatitis B
gewünscht wird (z.B. vor einer Reise),
kann nach einem verkürzten Impfschema geimpft werden, z.B. an den Tagen
0-7-21 (maßgeblich sind die Angaben in der Fachinformation des
jeweiligen Impfstoffs). Zum Aufbau eines langfristigen Impfschutzes wird
in diesen Fällen eine zusätzliche 4. Impfdosis nach 6-12 Monaten
empfohlen"

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/HepatitisB/FAQ-Liste_HepB_Impfen.html

@mrbigget94

Die
Konzentration von Anti-HBs Antikörper lässt eine Aussage über den
Impferfolg der untersuchten Person zu. Deshalb wird für alle
Indikationsgruppen eine Kontrolle des Impferfolges 4-8 Wochen nach der
letzten Dosis der Grundimmunisierung empfohlen. Zu Details siehe Tabelle 2 der aktuellen Impfempfehlungen.

Wird 4-8 Wochen nach abgeschlossener Grundimmunisierung ein Anti-HBs-Spiegel ≥100 IE/L erreicht, sind in der Regel keine weiteren Auffrischimpfungen oder Anti-HBs-Kontrollen erforderlich, siehe auch "Wie lange besteht ein Impfschutz nach Impfung im Erwachsenenalter, wann soll eine Auffrischung erfolgen?"

Zum Vorgehen bei Anti-HBs-Werten <100 IE/L, siehe "Welche Vorgehensweise wird bei Low- und Non-Respondern empfohlen?"

@exxonvaldez

und wenn ich meinen alten Hausartzt nach dem Impfpass und einer Bescheinigung frage, kann er mir dieses austellen, da ich ja auch schonmal geimpft wurde, allerdings eben vor langer Zeit.

Ja klar und lass die anderen Impfungen auch gleich erneuern.

Wird mich das was kosten und wie komme ich an diese Bescheinigung ?

@mrbigget94

Ja sicher kostet das etwas. Dein Arzt stellt dir einen neuen Impfpass aus.

Welche Impfungen die Kasse übernimmt, sagt dir dein Arzt.

@Goodnight

Dauert das wirklich solange, weil das kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Mein Praktikum wäre am 5.6 

Was möchtest Du wissen?