Immunschwaches Kind-was tun?

5 Antworten

Kindergartenkinder haben bis zu 12 Infekte pro Jahr. Das ist nicht weiter bedenklich. Für ihr Immunsystem kannst Du sie "abhärten". Spielt draussen, auch wenn es kalt ist, nicht so furchtbar dick einmummeln, wenn sie rausgeht. Aber laß es langsam angehen, das Kind muß sich erst dran gewöhnen. Ach ja: Gesunde Ernährung tut ihr übriges.

12 mal im Jahr wären ca eine Krankheit im Monat sie hat aber mindestens bis zu 2 Krankheiten im Monat.Sie bekommt ausgewogene Kost wir sind bei Wind und Wetter draußen,sie schläft sogar mit offenem Fenster nach Rat der Ärzte es bringt alles nichts.Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

@josiengel2005

??? Dann geh mal zu einem Heilpraktiker, da habe ich schon selbst erfahren, daß man mir weiterhalf, als die Schulmedizin die Hände über dem Kopf zusammenschlug.

@josiengel2005

Vielleicht kommt eine Kur an der Nordsee infrage.

@Nenek

Jaaa, ein anderes Klima wirkt oft Wunder. Egal, ob Ostsee, Nordsee (für empfindliche Kinder oft zu rauh) oder sogar die Adria. Da habe ich gar nichts dran gedacht.....

Besorge Dir einen Tee: das Kraut heißt Cistus Incanus. Es ist eine Pflanze, die leider fast vergessen ist und hochantioxidative Eigenschaften hat - also die Abwehrkräfte stärkt, gegen Bakterien, Viren und Pilze hilft. Er schmeckt´nach Kräutertee und ist durchaus trinkbar. Ich beziehe meinen von der Dr.Finzel Pro Gesundheit aus Hamburg (schau auf deren Homepage, zur Not per email anfragen), es gibt ihn aber auch in gut sortierten Apotheken (wenn auch viel teurer). Den regelmäßig trinken und Deinem Kind wird es sicher bald besser gehen! Alles Gute!

Ich denke auch, dass du bei einem Heilpraktiker mit Erfahrung in klassischer Homöopathie mit deiner Tochter gut aufgehoben bist. Ein anderer Versuch ist es, die Milch in den Herbst- und Wintermonaten zu streichen und vielleicht auf 1-2 Joghurts o.ä. pro Woche zu beschränken. Das viele tierische Eiweiß verkraften viele Kinder nicht. Das kommt dann als "Schleim" aus Nase, Lunge, Ohren ... Auch sollte auf Zucker verzichtet werden. Auf Antibiotika sollte benfalls verzichtet werden, da diese auf Dauer den Organismus immer mehr schwächen. Sie sollten eine Notfall-Medikation bleiben und sind übrigens auch immer in Milch drin. Besser sind Hausmittel, wie Zwiebelsaft bei Husten (klein geschnittene Zwiebel mit Honig übergießen und mind. 12 Stunden stehen lassen, Saft trinken lassen) und Wickel. Buchtipp: "Erkältungen müssen nicht sein" von Dr. M.O.Bruker Alles Gute!

Wenn die Schulmedizin nicht weiter weiß, dann würde ich an Deiner Stelle zu einem Heiltherapeuten gehen und den Homöopathika eine Chance geben.

Du solltest Dein Kind gesund ernähren. Keine Fertigprodukte kaufen, Vollkornbrot statt Weissbrot, viel frisches Obst und Gemüse, Trockenobst und Getreidebrei. Abwechslungsreich und frisch zubereitet sollte ihr Essen sein. Zu trinken Wasser oder ungesüssten Tee. Dann muss sie sich ausreichend in frischer Luft bewegen. Damit förderst Du ein fittes Immunsystem.

Was möchtest Du wissen?