immer zur selben zeit essen um abzunehmen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeder Körper hat eine innere Uhr, diesen nennt man den biologischen Rythmus. Wenn du nun anfängst immer zur gleichen Zeit zu essen, würdest du diesen Rythmus durcheinander bringen, bis der Körper sich erst nach ein paar Monaten dran gewöhnt!

Dein Körper zeigt dir,wann du hunger hast und dann solltest du auch etwas ausgewogenes zu dir nehmen, damit so keine Heißhungerattacken entstehen!

Wenn du alle zwei Tage eine halbe STunde bis Stunde Sport machst und du Vollkornprodukte,Eiweiß und Gemüse/Obst regelmäßig zu dir nimmst, wird dein Körper anfnagen sich besser anzufühlen, DU fühlst dich wohler und dazu kommt dann auch die Gewichtsabnahme.

Ich selber habe mal angefangen alle 5 Stunden(3mal am Tag) zu essen. Ich habe zunächst gut abgenommen,aber nach einem halben Jahr konnt ich nicht mehr,ich war k.o. und das stresste mich nur. Nun esse ich dann,wennd er Körper mir das Gefühl von hunger gibt und dann esse ich natürlich keine Schoki etc. sondern dnan mal ein Joghurt poder Gemüse oder auch mal ein Brot mit etwas drauf. Ich habe nun wieder abgenommen und fühle mich wohl. Endlich keien großen Regeln mehr.

Es ist immer besser,wenn man das Gewicht und die Reduktion nicht in den Vordergrund im Leben drängt. Das hält man nicht lange durch. Man sollte eher das Genießen des Lebens zum Mittelpunkt machen und nciht das Abnehmen.

Ich wünsche dir alles Gute

ich danke dir vielmals!!! ja ich hab auch mal zu festen zeiten gegessen und auch abgenommen, da ich aber jetzt einen job hab bei dem ich schichten muss, wird dies wohl nicht mehr möglich sein.....naja ausserdem hab ich mir wieder ein paar kilos angefuttert und die müssen runter :) was hälst du von der behauptung, dass man nach sechs (18 Uhr) nichts mehr essen soll???

@unwichtig1989

Man nimmt natürlich gut ab,wenn du nach 18UHr nichts mehr essen würdest,weil der Körper dann bis morgens eine lange Zeit hat zu verbrennen. Wenn du das zeitlich kannst, spricht nichts dagegen, es zu probieren. Ich jedenfalls habe dnan um 22UHr so einen hunger...das geht gar nicht ;) dann esse ich doch lieber einfach dann,wenn mein Körper hunger hat. Bis jetzt klappt alles prima.

Hey :-)

Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass es doch entscheidend sein kann, wann man isst. Ich habe früher oft tagsüber weniger und dafür abends mehr gegessen und nicht abgenommen.

Dann habe ich irgendwann über einen längeren Zeitraum morgens viel gegessen und abends weniger und abgenommen. Obwohl sich an der Kalorienbilanz und dem was ich gegessen habe, nichts geändert hat.

Das ist jetzt nur meine persönliche Erfahrung, kann sein dass es anderen da anders geht, aber ich bin sehr für die Regel "Nicht nach 18 Uhr" :-)


Sorry ich hab ein bisschen an der Fragestellung vorbei geschrieben, aber ich hoffe ich konnte dir trotzdem helfen :D

Die Uhrzeit ist egal, entscheidend ist die Gesamtkalorienzahl, die du zu dir nimmst. Iss nur dann, wenn du Hunger hast und nicht, weil eine bestimmte Uhrzeit ist! Dein Körper zeigt dir schon deutlich, wann er neuen Brennstoff braucht. Es ist übrigens auch ganz hilfreich, nicht gleich beim ersten Magengrummeln was zu essen, sondern zu warten, bis der Hunger wirklich groß ist. Dadurch lernt man, richtigen Hunger von bloßem Appetit oder einem flauen Gefühl zu gewohnheitsmäßigen Essenszeiten zu unterscheiden!

absoluter schmarrn! deinem körper ist es scheißegal, wann das futter reinkommt. letztlich zählt nur die kalorienbilanz

Was möchtest Du wissen?