Immer eingewachsene Haare, egal was ich mache

2 Antworten

Egal welche Enthaarungsmethode du nutzt das Risiko für eingewachsene Haare ist am geringsten wenn du:

1) vor dem Rasieren die Haut peelst (am besten in trockenem Zustand mit einem Luffaschwamm)

2) nach dem Rasieren die Haut desinfizierst (Aftershave/ alkoholisches Gesichtswasser)

3) Eincremen

Wenn eins eingewachsen ist: Zugsalbe drauf, Pflaster drüber!

Nicht mehr rasieren.

Versuche es mit Warmwachs oder Sugaring.

Warmwachs ist für den Anfang einfacher, bekommst Du von Veet für die Mikrowelle oder Wasserbad. Nachteil: Die Haare werden gegen die Wuchsrichtung rausgezogen.

Sugaring ist meiner Meinung nach besser, weil die Haare mit der Wuchsrichtung rausgezogen werden. Ist aber schwieriger. Die Methode ist aber schon antik und über Jahrhunderte bewährt. Frauen im Orient nutzen das als Standard-Haarentfernungsmethode. Heißt dort nur anders (Halwala oder so...).

Bei beiden Methoden wachsen die Haare wieder mit einer feinen, weichen Spitze nach und deshalb wachsen die Haare auch nicht ein. Beim Rasieren hast Du ja eine dicke, abgeschnittene Borste, die sich unter die Haut schieben kann.

Falls Du weiterhin rasieren willst: Mache die Tage nach dem Rasieren ein sanftes Peeling!

Aber beim Sugaring heißt es ja, dass man Erfahrungen haben sollte und woher würde man das bekommen?

Was möchtest Du wissen?