Im Supermarkt oft falsch/doppelt abgerechnet! versehen oder masche?

3 Antworten

Ich rechne schon vorher ungefähr aus, wieviel ich bezahlen muss und kontrolliere auch den Bon. Es kommt aber ganz selten vor, dass sich ein Fehler eingeschlichen hat.

Bei uns ist das mit dem Ausrechnen leider nicht so möglich. Als 3-Köpfige Familie braucht man schon einiges an Lebensmitteln und da bringt dann auch ein grobes überschlagen nix. Da würden dann 3-4 Euro nicht wirklich auffallen.

@Quarso

Dann nimm einen Taschenrechner mit.

Ich hab das schon immer überschlagen - auch als wir noch 4 Personen waren (meine Kinder sind inzwischen ausgezogen).

Hallo,

das ist uns in letzter Zeit auch ein paar mal passiert.

Wir kontrollieren den Bon jetzt immer bevor wir den Laden verlassen.

Wird dann gleich reklamiert,wenn nötig.

Vielleicht werden die Kassierer/innen dazu angehalten etwas doppelt

zu berechnen , damit die Klauquote ausgebügelt werden soll.

Das ist nur eine Vermutung,und kein Generalverdacht.

Denn in einigen Läden ist das Personal schon längere Zeit beschäftigt,

und da sollte die Fehlerquote nicht mehr so hoch sein.

VG pw

Die Kontrolle scheint echt wichtig zu sein. Bei den großen bietet es sich auch an, sich mal bei der Zentrale zu beschweren. Unser große hat sich mit einem 10€-Gutschein entschuldigt. Bei wöchentlich ~4€ über Jahre wäre das natürlich nur ein heißer tropfen auf dem Stein.


Mein Verdacht ist ja eigentlich viel mehr, dass die Kassensysteme entsprechend präpariert sind. Denn wenn alle Kassierer bescheid wüssten plaudert es irgendwann jemand aus. Die Kasse kann nicht plaudern! Aber es ist natürlich nur eine Vermutung. Beweisen könnte man soetwas nur, wenn man den Quellcode von der Kassen-Software analysieren würde.

@Quarso

Also bleibt uns Als Endverbraucher nur die Kontolle des Bons.

Das betreiben wir sowieso.

Ich wollte ja auch keinem etwas unterstellen,aber früher haben

wir das in der Häufigkeit nicht festgestellt,dass so viele "Fehler" auf

getreten sind.

Also weiterhin" Augen auf beim(Groß)-Einkauf.

Bleibt wachsam ,es zahlt sich aus .

pw

Die Gründe dafür sind unterschiedlich, aber in den seltensten Fällen Absicht, da der Konkurrenzkampf im Lebensmitteleinzelhandel so groß ist, dass es sich kein Unternehmen leisten kann Kunden zu verlieren.

Und wo Menschen arbeiten, passieren auch Fehler. Und dass sich diese Fehler häufen ist ebenfalls auf den Konkurrenzkampf zurückzuführen. Denn um wettbewerbsfähig zu bleiben müssen die Unternehmen die Kosten senken. Und das wird heutzutage leider auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen. Sie müssen heute mit weniger Personal mehr Arbeit schaffen. Zudem findest du heute an den Kassen kaum noch Fachpersonal. Es sind überwiegend ungelernte billige Aushilfen die zum Eine gar keine Ahnung haben was sie da eigentlich machen, kein Hintergrundwissen haben und es sie auch schlichtweg nicht interessiert ob sie Fehler machen oder nicht. Und darin sehe ich auch das Hauptproblem im LEH, insbesondere bei den Discountern (ganz vorne dabei Netto), dass die Arbeitsqualität einfach katastrophal ist. Dort wird teilweise schon der Spruch verwendet: "Wenn was funktioniert, dann stimmt was nicht."

Und noch ein Hinweis, damit du dich nicht mal aus Versehen umsonst streitest: die Preise auf den Preisschildern sind nicht verbindlich! Es ist natürlich nicht erlaubt absichtlich flasche Preis anzugeben, aber wie gesagt, Fehler passieren nun mal.

Ja davon habe ich auch schon gehört, dass die Preise im Kassensystem die geltenden sind, was ich persönlich als echte Sauerei betrachte. Ich kann auch nicht bei eBay was für 20 Euro anbieten und dann nach dem Vertragsschluss 30 Euro verlangen, weil auf meinem Zettel zuhause 30 Euro steht!

Und gerade bei den kleinen Discounter ist mir das oft aufgefallen und leider ist man dann oft zu faul sich um die 20 Cent zu streiten. Aber 20 Cent * 1000 Kunden sind auch schon 200€.

Ich finde da spielt der Staat dem Händler in die Tasche.


Was den Rest angeht, kann es natürlich sein, dass es am "unqualifizierten" überarbeiteten Personal liegt, aber nahzu immer genau ein posten? Bisher habe ich es auch immer auf zufall abgetan, aber ständig?

Dass es mir nur auf 6 von 10 Belegen aufgefallen ist, heißt ja auch noch nicht, dass die anderen 4 korrekt waren. Wir kaufen in der Regel zu zweit für ca. 80 Euro ein, da ist es schon echt schwer Preise und Mengen im Kopf zu haben und beim überfliegen Fehler zu entdecken.

@Quarso

Bei den Preisschildern bedenke aber auch, dass es andersrum genauso vorkommt, dass es am Ende billiger war als es auf dem Preisschild stand. Würdest du da auch sagen: "Moment mal, da stand aber viel mehr dran!!!"?

Was nun genau der Grund in deinem Fall ist müsste man direkt vor Ort rausfinden. Denn wie gesagt, Gründe gibt es viele.

Was möchtest Du wissen?