Im Rollstuhl als Lehrerin?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Dünner und Lockerer Pulli , Jeans und Sneaker 71%
Jacket, Anzugshose und Schwarze Flats 21%
Pullover eng anliegend , Dunkle Jeans und Sneaker 7%

7 Antworten

Dein Outfit dürfte wohl zunächst nicht sehr wichtig sein. Dem Überraschungseffekt die Lehrerin im Rollstuhl zu sehen wird sich zunächst alles andere unterordnen. Wahrscheinlich wirst du deinen Unterrichtsstil ändern müssen. Das kann durchaus ein Jahr dauern. Du hast nicht mitgeteilt in welcher Schulart du unterrichtest und welches Verhältnis du zu den Schülern hast. Davon können Probleme oder deren Lösung abhängen.

Alles Gute und Gruß von littlethought.

Zieh dass an worin du dich am wohlsten fühlst. Und am besten keinen allzu großen Kopf wegen der Reaktionen machen. Ich weiß ja nicht in 2elchem älter die Schüler sind aber den Kindern kann .an dass sicher erklären und die Kollegen sollten auch nicht all zu schlimm reagieren.

Und mein Beileid.

Dünner und Lockerer Pulli , Jeans und Sneaker

Hier eine Meinung von einem Schüler:

Entspannte Lehrer kommen immer besser an, zeig dass du kein Problem hast locker mit den Schülern umzugehen, erklär vielleicht wie es dazu kommt und beantworte aufkommende Fragen.

Ein lockeres auftreten, mehr auf einer Ebene mit den Schülern, dass ist es was gute Lehrer auszeichnet, da sind sich alle einig.

Über die Kleidung würde ich mir da am wenigsten Gedanken machen. Zieh das an, was du normalerweise trägst und was bequem ist (ungewohnte Situation).

Kontaktiere vielleicht einen Kollegen, der dir hilft, erst mal mit der Situation zurecht zu kommen (vielleicht könnt ihr etwas früher in die Schule und du übst erst mal, wie du in die Klassenräume kommst und dich darin bewegst, falls es da Engstellen gibt).

Ich denke, gerade wegen der ungewohnten Situation werden die meisten Schüler erst mal verständnisvoll sein. Vielleicht kannst du erst mal vor oder nach der Schule üben, dich im Gebäude und innerhalb deiner Unterrichtsräume zu bewegen, bis das problemlos klappt oder du weißt, welche Hilfen noch nötig sind. Dafür würde ich dann den Schulleiter vielleicht mal ansprechen.

Deine Schüler und Kollegen wissen doch um deinen Gesundheitszustand und die Probleme, die damit einher gehen.

Mich wundert, dass du keinen deiner Kollegen bzw Vorgesetzten/Rektor/Träger im letzten Monat über den Stand der Dinge informiert hast.

Deiner Rechtschreibung nach zu urteilen, denke ich auch nicht, dass du eine Lehrkraft bist.

Alles in allem: zieh an, worin du dich wohl fühlst

Was möchtest Du wissen?