Ignorante Raucher an Bushaltestellen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da kann ich dir nur zustimmen. ich bin auch Nichtraucher und mir fällt immer wieder auf, daß nicht viel Rücksicht genommen wird.....grad an Haltestellen und sogar auf Bahnhöfen, obwohl dort die Raucherzonen extra ausgeschildert sind.

Sagt mal was da, wird man angepampt. Sagt mal nichts, ärgert mal sich.

Ich denke zwar auch, daß du den Rauch jetzt in der Schwangerschaft mehr wahrnimmst, aber ignorant finde ich das Verhalten von den Mitmenschen schon. Nicht jeder, der irgendwo mit anderen Menschen auf irgendwas wartet, hat Lust dazu deren Stinkerqualm einzuatmen.

Wenn man keine Lust darauf hat, kann man ja zur Seite gehen.

@LeChuck01

Das ist leider nicht immer möglich. Glaube mir, ich würde manchmal gerne aus dem Weg gehen.

@LeChuck01

Und schön kuschen und die Schnauze halten so wie fast alle!!!

Sorry, aber die Raucher sollten irgendwo anders hingehen, wo sie keine Nichtraucher belästigen.

@studiogirl

@LeChuck01 Mir sind sogar schon Schläge angeroht worden, wenn ich nicht meine Fre**e halten würde. Soviel denn dazu, sich zu beschweren oder was zu sagen.

@Topotec

Hast Du schon mal einen Raucher gesehen, der sich unablässig über andere beschwert?

Das tun nur Nichtraucher.

Sie zwängen sich teilweise extra zwischen Raucher, um ihren Sermon abzulassen, weil sie ansonsten keinerlei Beachtung finden.

@studiogirl

Wenn man andere Menschen unablässig nervt und sie schulmeistern will, dann reagieren sie irgendwann auch genervt.

@LeChuck01

Ach, das ist nerven, wenn ich jemanden bitte, mir den Zigarettenrauch nicht ins Gesicht zu blasen? Sehe ich aber ganz anders.

@studiogirl

Logisch siehst Du das anders.

Ihr Schulmeister seht ALLES anders, was nicht in eure kleine Welt passt.

@LeChuck01

Das ist Unsinn. ich bin kein Schulmeister oder handel so. Es geht einfach nur um Ignoranz und Toleranz, mehr nicht. Das kann man auch von Rauchern erwarten.

@studiogirl

Und auch von Nichtrauchern.

@LeChuck01

Soweit geht meine Toleranz nicht, daß ich als Nichtraucher einem Raucher auf der Bank Platz machen. Sorry, aber das geht gar nicht!!

Schöne Diskussion die schon etwas wütend macht. Ich bin mir selbst als Raucher bewusst gewesen dass Nichtraucher das stören konnte und hab mich schon selbstverständlich etwas weg gestellt.

Ähnliche Erfahrungen habe ich auch schon gemacht, viele reagieren aber zumindest höflich, wenn man ihnen sagt: Könnten Sie bitte mit ihrer Zigarette ein Stück weggehen. Einfacher ist allerdings: selber einfach ein Stück weggehen - ich muss nicht sitzen, wäre ich schwanger, würde ich vielleicht aber auch darauf pochen, dass der Raucher gehen sollte ;).

Ich habe es auch schon erlebt - jemand wirft seine Zigarette einfach auf den Weg, obwohl noch stark qualmt, und ignoriert den Kinderwagen daneben, macht die Kippe nicht mal aus - so was finde ich dann noch mal viel schlimmer, denn diese Menschen benutzen die Welt als ihren Aschenbecher und das finde ich wirklich asozial, da sag ich dann auch wirklich öfter mal was - weil ich das wirklich widerlich finde.

Allerdings bin ich auch immer Nichtraucher gewesen, und zwar überzeugter, deswegen reagiere ich da möglicherweise auch über - in der Regel gehe ich aber einfach wortlos weg.

Ich denke nicht, dass du zu empfindlich bist.

Wer heute noch raucht, gehört meistens der Unterschicht an. Diese Leute quarzen dann auch noch die minderwertigstigsten Zigaretten (Lucky, West, JinLing), welche ganz besonders belästigend stinken und in der Nase kratzen.

Diese Leute sind nunmal ignorant und denken nur an sich. Leider.

Ich habe selbst einmal geraucht, aber immer Rücksicht genommen. Leider kann man das heute nicht mehr erwarten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

"Wer heute noch raucht, gehört meistens der Unterschicht an."

Was ist das denn für eine unlogisch, infantile und dumme Aussage?! xDDD

@ziiim

Diese Aussage hat mich regelrecht verblüfft denn denke ich an Helmut Schmidt als Kettenraucher..und einer aus der Unterschicht!?

@ziiim

Reine Selbstrechtfertigung des eigenen Lebenszecks.

@amdros

Schmidt war Altraucher und hat verblüffenderweise die anderen Raucher überlebt.

Danke für deine Antwort. Schön dass ich mit meiner Meinung nicht alleine bin

Ich rauche selber, aber wenn ich meine, ich muss das an der Bushaltestelle machen, dann stelle ich mich abseits, so dass ich hoffentlich niemanden belästige. Schon gar nicht würde ich mich auf eine Bank zwischen Schwangere und Kinder quetschen.

Allerdings, wenn niemand da ist und ich sitze mit der Zigarette da, werde ich nicht aufstehen, wenn sich jemand neben mich setzt. Derjenige sieht dann ja, dass ich rauche und wenn er sich trotzdem dort hin setzt, ist es seine Sache, wenn er den Rauch abbekommt (es sei denn, die Person ist gebrechlich und muss offensichtlich sitzen).

Wenn sich jemand so rücksichtslos verhält, wie du es beschrieben hast, und er reagiert trotz der Bitte, das nicht dort zu tun, nicht darauf, bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als aufzustehen und beiseite zu gehen.

Hier würde ich aber immer noch abwägen, ob es auch nicht gebrechlichen Personen mit Baby / Kleinkindern da zumutbar wäre, insbesondere je nach Witterung fragen , oder entscheiden zu müssen, verfügbare Sitz- / und Unterstellmöglichkeiten in entsprechenden Haltestellenbauten wegen meiner momentanen Quarzerei nicht nutzen zu können.

Fragen muss letztlich niemand, ob er / sie die verfügbaren Vorteile und Sitzgelegenheiten einer Haltezone nutzen kann. Ich versuche dann nur abzugleichen, dass ich bei vorübergehendem Beiseitetreten zum Fertigrauchen dann noch einen Sitzplatz behalte am Halti.

Ich rauche zwar auch an Haltestellen, aber wenn der Wind ungünstig steht und der Qualm entsprechend unkontrollierbar ist, gehe ich unaufgefordert nach Möglichkeit etwas beiseite.

Einzig wenn es Bindfäden regnet, frage ich vorab mal nach, ob ich an der einen oder anderen Ecke unter dem Dach mal eine quarzen kann. ( je nach Windrichtung )

Einzig wenn es Bindfäden regnet, frage ich vorab mal nach, 

Wow! Da wäre ich glaube ich so verwirrt von der Frage, dass ich gar nicht antworten könnte im ersten Moment. DH.

@guitschee

Ich stamme halt noch aus einer Generation, wo es in Regionalzügen noch Raucherabteile gab, und sogar in einigen Werksbussen ( Firmenverkehr ausserhalb öffentlicher Routen ) teils noch rauchen gestattet war.

Was möchtest Du wissen?