Ich wurde am großen Zeh operiert - Fäden selber ziehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass es lieber den Arzt machen! Wenn das ein erfahrener Profi macht, tut das bestimmt weniger weh, als wenn du das selbst machst. Außerdem weiß der Arzt, was er genau tun muss und worauf er achten muss, das wirst du vermutlich nicht genau wissen, da du (hoffentlich!!!) zum ersten Mal die Fäden ziehen würdest.

Fäden ziehen tut doch gar nicht weh beim Arzt! Mir wurden schon Fäden nach einer Knie-OP und nach einer Zahn-OP gezogen und beides war absolut null schmerzhaft - und ich bin wirklich ein Baby was sowas angeht ;-) Also bitte auf jeden Fall zum Arzt gehen, denn sowas muss man auch steril machen, damit sich nicht nochmal Bakterien in der Wunde ausbreiten.

Der Arzt zieht ja nicht nur die Fäden, er kontrolliert auch wie die Wunde verheilt ist usw. Normalerweise werden die Fäden kurz vorher mit einer Desinfektionsflüssigkeit eingerieben, so dass keine Verkrustungen da sind. Und dann tut es auch nicht weh, ziept nur ganz kurz.

Auf keinen Fall selbst machen, da kann zu viel passieren. Außerdem kann ein Arzt das besser.

Das soll der Arzt machen, der kontrolliert auch den Heilverlauf

Was möchtest Du wissen?