ich traue mich nicht zu urologen zu gehen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du brauchst keine jährliche Untersuchung beim Urologen, wenn du unter 40 bist - da du kein Risiko für Prostataerkrankungen hast :)

Wenn du etwas anderes hast, dann warst du ja sicher schonmal beim Urologen, du schreibst ja jährlich - oder was meinst du genau? :)

Hast du denn irgendein gesundheitliches Problem, wegen dem du dort hingehen willst? (Vorhautverengung, Hodenschmerzen, ...)

Normalerweise reicht es, wenn du so hingehst (wenn du unter 18 bist, dann zahlst keine Praxisgebühr- du brauchst nur dein Krankenkversicherungskärtchen.)

Lg

worin bestehen deine Probleme?Hast du Angst vor dem Prostataerfühlen durch den Po?Das sollte bei einem Fachmann keine Probleme bereiten,eher beim Hausarzt,der oft keine Ahnung hat,wie man das schmerzlos macht.Oder hast du Angst vor der Diagnose?Da habe ich auch gewisse Ängste,da ich im problematischem Alter bin.Aber ohne Hilfe kann viel Mist passieren.

der urologe macht das jeden tag und dem is das auch scheißegal wies bei dir untenrum aussieht, also brauchst du dich wirklich nicht schämen

Wenn du nicht krank bist, musst du nicht zum Urologen. Seit wann gibt es den jährlichen Uro-TÜV?.

trau dich er wird dich ja nicht vergewaltiegen oder so

Was möchtest Du wissen?