Ich spritze Insulin über 80 Einheiten und wenn mehr als 100 Einheiten Intramuskulär (auch Subkutan), ich kriege kein Unterzucker oder Nebenwirkungen warum?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer soll das beantworten?

Du müsstest jemand finden, der genau die gleichen Medikamente nimmt und auch so viel spritzt und der auch noch eine vernünftige Erklärung dafür hat - was ich extrem bezweifle.

Wenn Dir Ärzte dafür keine Erklärung geben können, dann werden es Laien hier auch nicht können. Ich bin auch Typ 2 Diabetiker, allerdings nicht Fettleibig. Wenn ich mir soviel Insulin spritzen täte, wäre ich tot.

Ich spritze durchschnittlich 1,2 IE für 1 KE. Eine IE zuviel für eine Mahlzeit und ich habe stark Unterzucker. Zum Glück reagiert mein Körper darauf und ab 72 mg/dl fange ich an zu zittern.

29 mg/dl sind verrückt, da sind die meisten bewustlos. Ich will mir gar nicht vorstellen, was da alles passieren kann. Das Gehirn ist der grösste Verbraucher von Zucker. Durch diverse Tricks sorgt es ständig dafür, das es zuerst bedient wird.

Mit solchen Werten bis Du ziemlich sicher ein Kandidat für Alzheimer und für Herzinfarkt.

Es ist Dein Leben, Du musst wissen, was Du damit anstellst.

Andere Beschwerden sind bei nicht vorhanden z.B. Hormonmangel, bluthochdruck...? Die Symptome bei einem Unterzucker sind: Tunnelblick, Zittern, Gelichgewichtsstörung, Lallen, Schwitzen... usw. passiert bei mir nicht!!! Zucker erhöcht sich immense nur bei Kohlenhydrate konsum also Weizenhaltiges führt dazu! Ich ernähre mich Glutenfrei und meide Weizen!!! Bei meiner Familie ist der Diabetes veranlagt (MODY 1).

@DarkNorthFist

Nun, wie Du ja selbst festgestellt hast, hattst Du z.B. 29mg/dl. Also Unterzuckerungen bekommst Du schon und solche solltest Du dringend vermeiden, Dein Gehirn wird es Dir danken.

Wenn Du die Symptome einer Unterzuckerung nicht hast, dann hast Du eine Wahrnehmnungsstörung. Dein Körper nimmt die Unterzuckerung nicht war und gibt daher euch keine Warnhinweise.

Eine starke Unterzuckerung kann zu Bewusstseinsstörungen, Koma oder zum Tod führen. Tu Dir selbst einen Gefallen und vermeide sowas.

Du stehst doch unter ständiger Kontrolle.

Solche Frage wird dir nur dein Arzt fachmännisch beantworten können

ÄRZTE HABE AUCH KEINE ANTWORT

.... lese ich gerade..dann willst du hier auf Laien vertrauen? Dann bist du sicher eine rühmliche Ausnahme, die immer mal wieder auftaucht.

Wenn es dir keine Beschwerden verursacht..dann solltest du zufrieden sein!

Selbstverständlich bin ich dass! Aber zufrieden sein...? Ich denke nicht, dass ich damit zufrieden bin, es bereitet mir Sorgen. Einige Diabetiker bekommen schon bei  10 Einheiten sogar einen Unterzucker! Ich brauche mehr ! Warum auch immer? Meine höchster Insulin Dosis am Tag war bei 123 Einheiten ! - Auf verschiedene Stellen meines Körpers Injiziert. Dann nach einer Halben Stunde kam der erwartete Unterzucker bei der Messung des Blutzuckers ergab es ein Wert von 29 dl/mg !!! Das ist keine Lüge sondern Wahr.- auf mein Blutzucker Gäret ist alles gespeichert!!!

@DarkNorthFist

Ich bin allerdings trotzdem davon überzeugt..wäre es lebensbedrohlich, hätten die Ärzte dich sicherlich weitergereicht!!

Verstehen kann ich aber auch, daß es dir Sorgen bereitet. Solltest deine Besorgnis mit deinen Ärzten noch mal ausführlich besprechen..eine Ursache müßte ja zu finden sein.

Alles Gute...

Was möchtest Du wissen?