Ich muss mir ständig auf die Zähne beißen?

4 Antworten

Mein erster Weg wäre zum Zahnarzt. Dieser kann dir nach einer Untersuchung (es können auch körperliche Probleme, z.B. an den Kiefergelenken bzw. der dazugehörigen Muskulatur) eine Beißschiene anpassen.

Wenn der Zahnarzt nicht weiterkommt, dann wäre der nächste Weg zum Hausarzt. Dieser kann dich dann an einen Neurologen weitervermitteln, da auch eine Störung der Nervenleitungen vorliegen kann. Oder an einen Orthopäden wegen der Kiefergelenke.

Erst wenn die körperlichen Ursachen abgeklärt und verworfen sind, würde ich den Gang zu einem Psychotherapeuten antreten. 

Dazu kenne ich diese Mitmachvideos vom Schmerztherapeuten Dr. Liebscher-Bracht:

https://www.youtube.com/watch?v=FWoDIv23V-0

und

https://www.youtube.com/watch?v=ULnQk62PAHE

(etwas ausführlicher)

Wenn es sich dann nicht gebessert hat, könnte es sich nach meiner Erfahrung auch um einen Kieferschiefstand handeln, evtl. sogar mit Blockade. Dann nämlich, wenn man durch das Aufeinanderbeißen versucht, die Statik zu korrigieren, was so aber nicht gelingen kann. Dann solltest du einen Physiotherapeuten mit CMD-Spezialausbildung suchen (CMD = craniomandibuläre Dysfunktion).
Als ich das nach einer Backenzahnextraktion hatte, war der Unterkiefer schief und ich hatte wüste Nackenschmerzen, denn die umliegenden Gelenke, Muskeln und Sehnen reagieren sofort ausgleichend, indem sie sich ihrerseits verstellen.

Mir hat mein Zahnarzt zuerst eine Verordnung für manuelle Therapie gegeben; nach der letzten Behandlung hatte ich sofort einen Anschlusstermin beim ZA, wo eine Beißschiene angepasst wurde.

Wenn sich wieder etwas verstellt, merke ich es daran, dass dann beim Kauen plötzlich wie der Blitz ein Stück Wange innen getroffen wird, oder aber die Lippe, was sehr schmerzhaft ist. Dann hat sich wieder ein Schiefstand gebildet und ich muss wieder aktiv werden.

Am einfachsten wäre es, wenn du schon mit den Mitmachübungen Erfolg hättest!

Das wünsche ich dir! Alles Gute!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Alles, was heilt, lindert, bessert ....ursachenbezogen!

Es gibt Zahlscheinen. Diese lösen aber nicht das Problem. Versuche es mit Hypnose oder Akupunktur. Wenn es nicht hilft dann entspanne das ganze in dem du Kaugummi kaust und das ganze allmählich reduzierst.

geh zum Zahnarzt und lass dir eine Schiene anfertigen... so kommst du dem Problem am ehesten bei

Was möchtest Du wissen?