Ich möchte Arzt werden. Aber wie?

5 Antworten

ja also wie ja jetzt schon mehrfacht betont wurde. man braucht nicht unbedingt latein auf dem gym um medizin zu studieren. terminologie ist pflicht an der uni und mehr brauchst du nicht. aber ich würde mir wirklich gedanken machen ob du den beruf ergreifen möchtest. es ist nicht immer alles so spannend oder einfach wie es in diesen serien aussieht. fraglich ist ob es so toll ist, wenn man so viele stunden am tag damit verbringt einen patienten nach dem anderen im eiltempo zu behandeln (als hno z.B. ein ohr nach dem anderen aussaugen, streifen einlegen, mandeln ansehen...). und mach dir deine gedanken ob du mit dem Nicht-Happy-End klar kommst, wenn du Patienten oder Angehörigen schlechte Nachrichten überbringt, wenn sie dir unter der Hand wegsterben. Glaube nicht, dass so was so leicht an einem vorbei geht.

du kannst auch ohne latinum medizin studieren. in einigen unis werden für die nichtlateiner so genannte nomenklaturkurse angeboten. die werden auch von vielen lateinern besucht, da im latinum die medizinischen fachbegriffe in der regel auch nur zum teil gelehrt werden. die facharztrichtung kannst du auch nach dem studium oder während deiner zeit in der klinik wählen. übrigens ist emergency room (vor allem die ersten staffeln) sehr viel besser geeignet, um sich ein bild vom arztberuf zu machen. ich kenne viele professoren, die ihren medizinstudenten diese serie wärmstens empfehlen.

Dieser Antwort gibt es eigentlich nicht viel hinzuzufügen, außer dass du ersteinmal dein Abi machen kannst. Bewerbungen musst du dafür keine schreiben. Zumindest nicht jetzt. Nach dem Abi musst du dich dann an einer Uni bewerben. Stell' dich auf lange Wartezeiten ein, wenn du nicht ein wirklich grandioses Abi hast. Diese Zeit kannst du aber sinnvoll nutzen, indem du z.B. beim DRK mithilfst und Erfahrung sammelst.

Lass dich nicht beirren. Wenn das dein Wunsch ist, dann tu' es!

Diese Fernsehserie ist nicht sehr realistisch, was den Arztberuf angeht! Du brauchst auf jeden Fall ein sehr gutes Abitur und mußt dann studieren. Vorher solltest Du Dir aber ganz genau überlegen, ob Du auch mit den weniger angenehmen Seiten dieses Berufs zurecht kommst.

Gutes Abi und ein Medizinstudium.

also erst mal hast du ja noch ein bisschen zeit ...dass mit dem latein ist eig kein problem denn wenn du studierst kannst ebenfalls latein lernen ist zwar schwieriger aber nicht unmöglich...dann ist es so, dass wenn du it der ausbildung fertig bist du sowie so erst mal 3 jahre oder so erfahrung in einer klinik sammeln musst ... aber du musst bedenken dass wenn du in einer klinik arbeitest du manchmal unmögliche arbteitszeiten hast...also frag doch mal deine eltern ob die jemanden kennen der arzt ist und der dir so ein paar tips geben kannst.....aslo die fallen mir so spontan ein: zahn-kinder-"normaler"-halsnasenohren-haut-frauen-arzt

Was möchtest Du wissen?