Ich kriege schlecht Luft, was kann ich tun?

5 Antworten

Hallo Ich kriege auch schlecht Luft ich habe verengte Bronchien und eine Hausstaub und Milben allergie es ist nicht angenehm wichtig ist das du ruhig bleibst wenn du angst bekommst wird es schlimmer sei nicht hecktisch ich habe oft panik es schwierig ruhig zu bleiben aber gehe am besten ein Allergie Test machen oder gehe zum Lungen artzt ( auch zu verschiedenen ) LG

Nur mal so als Anreiz... oft weiß man solang nicht was mit einem nicht stimmt bis man die tatsächliche Ursache endeckt. Auch ich hatte lange Zeit immer wieder Atembeschwerden. Von den Ärzten kam keine schlüssige Antwort und so hab ich selbst recherchiert und zum Glück auch etwas gefunden. Hab nämlich eine Raumluftanalyse machen lasse. Was ziemlich einfach ist :-) hat sich herausgestellt das die Holzverkleidung an der Decke kontinuierlich Gase abgab und das meine Beschwerden ausgelöst hat. Hier die Seite http://www.kinder-umwelt.de/umweltanalyse/luftanalyse/luftanalysen.php . Es gibt scheinbar einige Stoffe die gesundheitliche Schäden verursachen und es bleibt unerkannt. Ich hoffe das kann dir weiterhelfen. lieben Gruß

Wenn alles andere ausgeschlossen wurde ist es mit ziemlicher Sicherheit eine Refluxerkrankung; man weiß mittlerweile, dass durch das Zurückfließen der Magensäure nicht nur die Speiseröhre verätzt wird, sondern es kann auch das Bronchialssystem iriritieren. es gibt eine Studie aus USA die zeigen konnte, dass Kinder mit Asthma von einer Refluxbehandlung profitierten wenn Asthmasprays nicht halfen. Dazu passt auch Kratzen im Hals und Heiserkeit, da evtl. auch deine Stimmbänder betroffen sind. Du sollstest unbedingt zum Gastroenetrologen gehen und eine Magenspiegelung durchführen lassen. Ist nicht so schlimm, wie es klingt - nur Mut! Bitte mach es, neben Asthma erhöhst du nämlich auch die Wahrscheinlichkeit für Speiseröhrenkrebs. Außerdem ist ein Reflux gut zu behandeln und du bist die Probleme dann auch wirklich los. Viel Glück! PS ist eigentlich ein Unding, dass dich die Fachärzte sio durchreichen und du Hilfe in einem solchen Laienforum suchen musst!! Aber jetzt könnte ich dir auch erzählen wie bei mir eine Mittelfussfraktur zwei Wochen lang übersehen wurde und man mich mit Valium ruhigstellen wollte, da ich angeblich psychosomatische Beschwerden haben sollte (die sich nach Gipsschiene komplett in Nichts aufgelöst haben ...., naja)

Also Kratzen im Hals oder Heißerkeit habe ich nie.

Viel Trinken (Wasser aus der Leitung). Dein Blut wird dünner , Stoffwechselprodukte werden ausgeschwämt deine Atemwege schwellen ab .Wenn man Flüssigkeitmangel hat machen die Atemwege z.B Nebenhölen zu um nich weiter auszutrocknen das selbe bei den Bronchien .Auch das Herz hat es leichter zu pumpen .Versuche es einfach mal ,gehe mit einem Glas Wasser an den Wasserhahn und trinke gleich mal 3-4 Gläser Wasser oder evtl noch mehr .

Wie viel ist denn für dich viel trinken? Ich werde unser Leitungswasser nie mehr trinken, erst recht nicht in großen Mengen. Das ist 10x schlimmer als Atemnot.

@Sternenbande

Schade ,ich dachte du bist schon etwas älter und verstehst ! Schade für die 2 Min meines Lebens die ich in deine Frage investiert habe :-)

Zum Lungenfacharzt gehen...LG

Was möchtest Du wissen?