Ich habe meinen Körper daran gewöhnt ständig Wasser zu trinken, da viel trinken gesund ist.

5 Antworten

Ständiges Durstgefühl hängt mit unausgewogenem Salz/Kaliumhaushalt zusammen, vermutlich hast Du mit dem ganzen Wasser zu viel Kalium ausgespült. Trink salzige Sachen (kalte Suppe, Gemüsesaft) oder zumindest Tee anstelle des Wassers. Das sollte Dich von dem angewöhnten Dauer-Wassertrinken wegbringen können

Es reicht, wenn du durchschnittlich 2 Liter Wasser über den Tag verteilt trinkst... jetzt wenns unangenehm ist, nimm doch einfach einen Bonbon oder einen Kaugummi in den Mund, das hilft ganz gut.

Falls keine ernsthafte Krankheit zugrunde liegt, der Wasserumsatz-Standard also nur durch gewohnheitsmäßige Steigerung zustande kam, lässt sich der Wasserumsatz auch auf die gleiche Weise schadlos wieder sehr langsam (!!!) reduzieren auf ein sinnvolles Maß.

Ich habe das Problem, das mein Durst nur weg geht wenn das Getränk, zu mindest ein bisschen, zuckerhaltug ist. Ich kann ne ganze Flasche auf einmal runterkippen und habe immer noch dieses krasse durst Gefühl. Das geht erst mit Zucker weg. Deshalb würde ich dir raten nicht ganz auf Wasser umzusteigen.Verdünne lieber Säfte (Apfelfast zum Beispiel) mit Wasser und mach dir Schorlen. Dann sind die Getränke nicht zu süß, und du machst dir die Zähne nicht so kaputt, und du kannst deinen Durst vernünftig löschen.

Was möchtest Du wissen?