Dürfen meine Lehrer ein Attest verlangen, obwohl ich eine Bescheinigung vom Arzt habe, nicht regelmäßig den Unterricht besuchen zu können?

9 Antworten

Wenn du eine Bescheinigung hast, dass du nicht regelmässig den Unterricht besuchen kannst, darf der Lehrer kein zusätzliches Attest von dir anfordern. Mit der Bescheinigung des eingeschränkten Schulbesuches muss sich der Lehrer abfinden. Tut er das nicht, dann die Schulleitung darauf ansprechen. Das ist reine Willkür des Lehrers, der man nicht Folge leisten muss.

Kannst du mir für diese Aussage eine Quelle/Paragraphen nennen bitte ?

Wenn in dem Attest nur steht, dass Du unpünktlich sein kannst, musst Du für komplette Tage etwas nachreichen.

nein das steht in meiner Bescheinigung nicht drinne ,so haben das nur meine lehrer gesagt .. in der Bescheinigung steht das ich nicht regelmäßig den Unterricht besuchen kann

@Weristdaxc

Dann sollten Arzt und Schule miteinander klären, ob man das pauschal für alle Fehltage attestieren kann und wie das dann formuliert werden muss.

Bei uns ist es so: Wenn eine Klassenarbeit geschrieben wird und man fehlt, braucht man ein Attest vom Arzt, wenn nichts geschrieben wird, genügt eine Entschuldigung der Eltern 

ja bei uns auch ,aber wen man eine atest pflich kriegt ?

Hallo Weristdaxc,

normalerweise wird eine Bescheinigung (Attest) vom Arzt über die Diagnose „Migräne“ von der Schule akzeptiert. Auch bei ganzen Fehltagen verlangt die Schule dann kein ärztliches Attest mehr für jeden einzelnen Fehltag, sondern nur noch ein Entschuldigungsschreiben der Eltern.

Wenn ein Schüler in der Vergangenheit aber schon viele Fehltage ohne ärztliches Attest hatte, dann dürfen die Lehrer eine Attestpflicht (für jeden einzelnen Fehltag) bei diesem Schüler verlangen. Das ist (leider) so, weil es einige Schüler gibt, die eine Krankheit vortäuschen um die Schule schwänzen zu können.

Dein Arzt, der dir deine Migräne bescheinigt hat, wird dir sicherlich glauben, wenn du wieder eine Migräneattacke hast und er weiß auch, dass du in diesem Zustand nicht in seine Arztpraxis kommen kannst.

Ich habe auch Migräne. Mein Arzt weiß das auch und er schreibt mir eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ohne, dass ich in seine Arztpraxis kommen muss. Ich brauche nur anzurufen, wenn ich einen Migräneanfall habe und ich kann das Attest dann abholen, wenn meine Migräneattacke vorbei ist.

Besprich das mit deinem Arzt. Wenn er bei dir die Migräne diagnostiziert hat, dann wird er Verständnis für deine (schulische) Situation haben und dir die Krankmeldungen (Atteste) für jeden einzelnen Fehltag ausstellen.

LG Emelina

Wenn ein solches Attest der Schulleitung vorliegt, kann der Lehrer kein zusätzliches Attest anfordern. Dann reicht es, wenn deine Eltern das Fernbleiben von dir mit einem Entschuldigungsschreiben der Schule melden und sich auf das Attest beziehen.

Manche Lehrer glauben eben, die Herrgötter über alles zu sein und fordern zusätzliche Entschuldigungen.

Wenn dir der Arzt bestätigt, dass du Migräneattaken hast, dann muss der Lehrer das akzeptieren. Nur der Arzt kann sagen, was mit dir los ist und nicht ein Lehrer.

Was möchtest Du wissen?