Ich habe Angst vor einem Herzinfarkt! :((((

5 Antworten

Hallo, ich hatte das auch schonmal.

Bei mir war es nach einer Joggingrunde, dass ich auf einmal tierische Schmerzen im Lungenbereich hatte.

Vermutlich hatte ich mich einfach etwas übernommen.

Ich habe außerdem auch manchmal Schmerzen ohne Bewegung im Brustkorb. Das sind bei mir Wachstumsschmerzen. (Können ziemlich wehtuhen auch wenn sie sich nicht so schmerzhaft anhören ;))

Bei dir ist alles in Ordnung, erst recht mit 16 Jahren!

wenn du panikattacken hast, dann solltest du dir hilfe holen. es wurde alles untersucht, schreibst du, und alle werte waren okay!!!

manchmal liegt es an der wirbelsäule, bei einer falschen bewegung. dann geht das aber wieder weg, wie bei dir. schmerzen im brustkorb kommen nicht zwingend vom herzen! wie gsagt, es kan vom rücken gekommen sein, vielleicht hast du dich falsch bewegt und ein wirbel "hat sich gemeldet". eine verspannung, wie du schreibst, kann es durchaus gewesen sein.

mach dir keine gedanken" alle befunde waren in ordnung, es ist sicher kein herzinfarkt!!!


Übersäuerung würde ich sagen. bei Sport und Stress bildet der Körper Säuren. Diese können nicht gleich ausgeschieden werden. Das braucht Zeit. bis dann werden die Säuren zwischen gelagert im Bindegewebe, wo es teilweise richtig Schmerzen bereitet. Nach ein paar Tagen ist es wieder vorbei. 

Übersäuerung kann auch von Ernährung kommen. gib bei Google Übersäuerung ein, dort wirst du schlauer. Kaffee, Alkohol, Schokolade, Fleisch essen und vieles mehr, bringen auch Säure rein. Hier wäre reduzieren angesagt, damit die Schmerzen weggehen mit der Zeit.

Oder als Vorbeugung sich ein paar Chelat-Infusionen machen lassen. Damit werden die Arterien wieder von Ablagerungen befreit. Super Sache und sehr zu empfehlen. Dann würdest du die beste Vorbeugung gegen Herzinfarkt machen die es gibt. Schau bei Google rein unter Chelat-Therapie.

Ohne Diagnose derartige Therapievorschläge zu machen, ist sicher etwas abwegig !!

Oder als Vorbeugung sich ein paar Chelat-Infusionen machen lassen.

Von dieser "Therapie" kann man nur abraten und warnen:

" Ansatzpunkt der Chelattherapie ist es angeblich, durch die Bindung von Ca2+-Ionen mittels so genannter Chelatbildner (EDTA, D-Penicillamin, Deferoxamin) eine Entkalkung arteriosklerotischer Plaques zu erreichen und dadurch die Gefäße wieder geschmeidig zu machen, um die Durchblutung zu fördern. Man wolle "den Kalk aus den Adern rieseln lassen". Allerdings spielt Kalk aber bei der Entstehung von Plaques in den Blutgefäßen keine wesentliche Rolle.

Entsprechende klinische Studien konnten keine Wirksamkeit der Chelattherapie bei arteriellen Plaques nachweisen.

Obwohl Anbieter der Chelattherapie immer wieder behaupten, die Chelattherapie sei harmlos, wurden bereits seit Jahrzehnten immer wieder Berichte über schwere Nebenwirkungen vorgelegt, die in der Fachliteratur beschrieben werden.

Die Chelattherapie ist gegen Arteriosklerose unwirksam und zudem gefährlich für den Patienten. 

@Auskunft

Aus diesen Gründen werden die Kosten auch nicht von Krankenkassen, wie z.B. der AOK übernommen:

" Dagegen ist die von den Chelat-Therapeuten propagierte Wirkung des EDTA gegen Arteriosklerose bisher noch nicht nachgewiesen. 

Auch wegen ihrer zahlreichen möglichen Nebenwirkungen ist die Methode umstritten.

Sogar einige Todesfälle sind im Zusammenhang mit der Behandlung zu beklagen.

Die Chelat-Therapie entspricht nicht den Standards, den die AOK – Ihre Gesundheitskasse an eine qualitativ hochwertige und für Sie als Patienten sichere Methode stellt. Da eine Wirksamkeit der Chelat-Therapie wissenschaftlich nicht nachvollziehbar ist und bisher auch nicht nachgewiesen werden konnte, übernimmt die AOK die Kosten für eine solche "Therapie" nicht.

Hier gilt der Grundsatz, die Versichertengemeinschaft nicht mit Ausgaben für wirkungslose Verfahren zu belasten und die Versicherten vor wirkungslosen oder sogar gesundheitsgefährdenden Verfahren zu schützen. 

Ist das nach Sport gewesen ? Ich würde solche fragen lieber mit einem arzt besprechen . Es ist nicht möglich so eine dignose ect zu stellen .

Google mal im Internet unter: Herzphobie, Herzneurose.
Ich denke mal du leidest an einer Herzangst.
Tu mir einen gefallen und horch nicht mehr dein Puls ab. Blutdruck messen auch weglassen soweit du bei kompletter entspannung einigermaßen die Standard Werte erreicht hast. Geh mit Freunden raus und lenk dich ab. Such dir Gesellschaft.
Ich hab das alles auch und es hilft mir sehr. Bin noch nichtmal 16

Was möchtest Du wissen?