Ich glaube meine Vorhaut ist zu eng. Vielleicht ändert sich das auch noch im Laufe der Pubertät oder man kann es irgendwie "trainieren"?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Servus,

Ja, das kann sich noch im Lauf der Pubertät von alleine erledigen. :)

Es ist so, dass jeder Junge mit einer Vorhautverengung auf die Welt kommt - das ist was völlig Normales und erstmal nicht weiter schlimm.

Diese angeborene Vorhautverengnug löst sich im Laufe der Penisentwicklung von alleine - bei den meisten Jungen passiert das bis zum 13. oder 14. Lebensjahr, es gibt aber auch welche, wo es länger dauert.

Bei dir hat sich das einfach noch nicht gelöst - das heißt aber noch lange nicht, dass es sich gar nicht mehr lösen wird :o

Du kannst diesem natürlichen Ablöseprozess auch nachhelfen, indem du deine Vorhaut regelmäßig zurückziehst - sie dehnt sich da dabei, wird weiter und geht hinter die EIchel zurück :)

Eine konkrete Anleitung zum Dehnen von mir findest du bspw. hier: https://www.gutefrage.net/frage/ab-wann-ist-es-phimose?foundIn=answer-listing#answer-161930294

Mach dir keine Sorgen - ein Arztbesuch oder gar eine OP sind unnötig. Du hast - wie bereits gesagt - keine "Krankheit", sondern das ist ein völliger normaler Zustand in der Penisentwicklung; mach dir daher echt keine Gedanken :)

Es gibt auch eine Möglichkeit (wenn du nicht Dehnen möchtest oder es nicht so gut helfen sollte) mit einer Kortisonsalbe gegen die Verengung vorzugehen - aber das muss man nicht unbedingt machen, bei dir ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß ,dass die Verengung sich von alleine erledigt :3

Wenn du noch Fragen hast, meld dich einfach! :)

Lg

Theoretisch mag dieser Herr recht haben, weil es Fälle gibt, wo das tatsächlich möglich sein könnte, praktisch aber ist es sehr unwahrscheinlich. Deshalb würde ich wie viele andere hier, zu einem dringenden Arztbesuch raten, denn "Hoffen und Harren macht machen zum Narren", besagt schon ein altes richtiges Sprichwort.

@Matzko

praktisch aber ist es sehr unwahrscheinlich

Falsch.

Bei 14-15jährigen besteht noch bei fast jedem Fünften (!) Jungen eine Vorhautverengung; diese löst sich bis zum Alter von 16-17 in so gut wie jedem Fall.

Das ist völlig normal und natürlich so und Teil der Penisentwicklung. :)

Deshalb würde ich wie viele andere hier, zu einem dringenden Arztbesuch raten, denn "Hoffen und Harren macht machen zum Narren", besagt schon ein altes richtiges Sprichwort.

Ein Arztbesuch ist hier nicht nötig, es handelt sich um keine Krankheit :)

@CalicoSkies

Falsch und geradezu unverantwortlich, bei medizinischen Problemen von einem Arztbesuch abzuraten. Vertreten Sie hier die Krankenkassen, damit Geld gespart wird? Ärzte sind dafür da, bei Problemen zu helfen und diese allein entscheiden nach einer Untersuchung, ob und in welcher Weise eine Behandlung erforderlich ist und nicht irgend welche Leute bei gutefrage.net.

@Matzko

Es liegt hier keinerlei medizinisches Problem vor, seine Vorhaut ist in bester Ordnung.

@CalicoSkies

Woher nehmen Sie diese Gewissheit?

Es gibt vereinzelte Meinungen, dass sich das von selbst noch geben könnte, aber ich halte das für ziemlich unwahrscheinlich. Auf jeden Fall wird nichts passieren, wenn du nicht etwas dagegen unternimmst, denn es handelt sich um eine Phimose (Vorhautverengung). Die ist nicht sehr stark, wenn du deine Vorhaut im schlaffen Zustand deines Gliedes bis hinter die Eichel zurück ziehen kannst. Das ist schon sehr wichtig, damit du dich gründlich reinigen kannst. Du kannst versuchen durch häufige Dehnungen deine Vorhaut so zu weiten, dass sie auch im steifen Zustand deines Gliedes über die Eichel zurück geschoben werden kann, ohne dass du dabei Schmerzen hast und das kannst du wirklich "trainieren". Es geht nicht von heute auf morgen und etwas Geduld brauchst du dabei auch. Ich empfehle dir dazu folgendes. Zieh deine Vorhaut so oft es geht und so weit es geht zurück. Mach das auch beim Pinkeln, Duschen, Waschen usw. Wenn du im Bett liegst, dann mach deinen Penis steif und zieh die Vorhaut so weit zurück bis der Schmerz anfängt. Dann halte sie an dieser Stelle 15-20 Sekunden fest. Dann mach sie wieder nach vorne und beginne nach einem Moment noch einmal usw. Mach das jeden Tag und so oft dir das möglich ist. Nach und nach könnte sich die Vorhaut dabei so dehnen, dass ein vollständiges Zurückziehen, so wie es sein müsste, ohne Schwierigkeiten möglich ist. Sollte es dir aber absolut nicht gelingen, dann solltest du zu einem Urologen gehen und dir von ihm helfen lassen. Er weiß nach einer Untersuchung am besten, was in deinem Fall das Sinnvollste ist.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – und Recherchen von Betroffenen

Vielen Dank :)
Damit hast du mir echt sehr geholfen

@Hanswurst0109

Das freut mich. Wenn du noch mehr dazu wissen willst, kannst du dich über ein Freundschaftsangebot direkt an mich wenden. Ich helfe dir gerne.

Es gibt vereinzelte Meinungen, dass sich das von selbst noch geben könnte, aber ich halte das für ziemlich unwahrscheinlich

Du liegst damit falsch - man weiß heutzutage, dass im Alter von 14 Jahren die Penis- und Vorhautentwicklung noch nicht abgeschlossen ist.

Sollte es dir aber absolut nicht gelingen, dann solltest du zu einem Urologen gehen und dir von ihm helfen lassen. Er weiß nach einer Untersuchung am besten, was in deinem Fall das Sinnvollste ist.

Da es sich nicht um eine pathologische Phimose handelt ist ein Facharztbesuch nicht nötig.

Erst wenn die Phimose nach der Pubertät immer noch persistiert, wäre ein Arztbesuch angebracht.

Wenn er es duch Dehnen nicht alleine schafft, ist der Kinder- und Jugendarzt der beste Ansprechpartner. Der kann gut wirksame Salben zur Unterstützung verschreiben. Nur wenn der auch nicht weiterkommmt (was extrem unwahhrscheinlich ist) wird er zum Urologen überweisen.

@Pangaea

Und da das Fachgebiet Urologie eher chirurgisch orientiert ist, kennt er viele Methoden möglicherweise gar nicht.

Da wäre dann selbst ein Dermatologe / Hautarzt ein besserer Ansprechpartner, wenn der Kinder- und Jugendarzt nicht weiterkommt. :)

@CalicoSkies

Das Fettgedruckte "du liegst hier falsch" ist Ihre Behauptung, die auch dadurch nicht richtiger wird, weil sie fett gedruckt ist. Es mag Ausnahmen geben. Das ist zum Glück aber nur eine Minderheit, die nicht verallgemeinert werden kann. Außerdem kennen Sie den Fragesteller bestimmt nicht persönlich, sodass Sie auch als Student keine Ferndiagnose abgeben können und genau wissen, um welche Phimose es sich handelt. Oder können Sie doch hellsehen, Herr CalicoSkies?

@Matzko

Es handelt sich dabei nicht um Ausnahmen, sondern um den Regelfall, der sich in verschiedensten Studien immer wieder bewiesen hat.

Siehe http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/5689532 oder auch "Ana lysis of shape and retractability of the prepuce in 603 Japanese boys" von Kayaba H. et al.

Einem 14jährigen einzureden, er müsste zum Arzt gehen, obwohl seine Vorhaut sich in der völlig normalen Entwicklung befindet, ist grundfalsch.

Deine Ergänzung ändert da nichts daran - wir müssen über Tatsachen nicht diskutieren - der Unterschied zwischen Tatsachen und Meinungen ist dir klar, oder?

@CalicoSkies

Es ist mehr als nur fahrlässig und verantwortungslos, einem jungen Menschen, der Probleme hat, abzuraten einen Arzt aufzusuchen! Wer sind Sie denn, dass Sie sich so etwas anmaßen?

Da gibt es einen Trick: Die Vorhaut vor der Erektion zurück ziehen.

Das klingt leider wirklich nach einer Vorhaut Verengung. Normalerweise wenn der Penis in einer guten Wachstumskurve liegt muss die Vorhaut die Eichel automatisch komplett freilegen bei einer Erektion. Aber in deinem Alter haben das überraschender Weise einige Jungs... Du musst dich in dieses Fall nicht beschneiden lassen oder sowas, aber DRINGEND zum Arzt, dem wird das Problem geläufig sein und er wird dir ohne weitere Probleme helfen.

So "überraschend" ist das nun auch wieder nicht. Das lässt siich mit der ganz normalen Physiologie erklären. Alle Jungen werden mit einer engen Vorhaut geboren, im Laufe der Kindheit löst sich das. Bei einigen, die früh dran sind, ist es schon mit 5 soweit, bei einigen eben erst mit 15.

Trainieren geht nicht. Hilft nur beschneiden lassen. Das ist aber garnicht so schlimm. Ich war wach als es gemacht wurde. Tut also nicht weh. Mach dir keine Sorgen und sprech mal deine Eltern oder deinen älteren Bruder drauf an.

Trainieren geht nicht. Hilft nur beschneiden lassen.

Völliger Schwachsinn.

Einerseits liegt hier keine behandlungsbedürftige Erkranknug vor, andererseits lässt sich eine Verengung sehr wohl durch Dehntherapien und Anwendung von Salben behandeln - die Erfolgsrate spricht für sich.

Eine Beschneidung ist völlig unnötig, da es inzwischen weitaus bessere OP-Techniken gibt, die keine der Nachteile haben, die mit einer Beschneidung verbunden sind.

Was möchtest Du wissen?