Ich glaube ich hatte vorhin ein Herzinfarkt?

5 Antworten

Ich hatte dir doch schon vorher erklärt, dass du keinen Infarkt haben kannst, aufgrund das du nach bestimmter versterben würdest und du für deinen gesunden Körper und dein Alter nicht für diese Krankheiten keine Risikofaktoren.

Die Schmerzen, welche du angibst streitet ja auch niemand ab, da du aber deswegen gleich wieder denkst obwohl vor kurzer ich dir erklärt hab, du keinen Infarkt hattest schon wieder das glaubst, wegen Beschwerden im Brustkorb.
Das du ein Hypochonder bist, lässt nun sich erschliessen, dass du mit deinen 16 Jahren bei jedem kleinen Schmerzen das schlimmste zu haben.
Denn Hypochondrie zeichnet sich daraus auf, dass man kleine Beschwerden bemerkte, diese in Google eingibt und dann zu glauben Krankheiten zu haben, welche dich immer automatisch töten werden.

Kopfschmerzen: Hirnblutung, bösartiger Hirntumor
Herzrasen; Herzinfarkt,
Atemnot: Lungenembolie, Lungenkrebs,
Komische Veränderungen im Stuhlgang: Darmkrebs, Magenblutung,
Hautveränderungen aller Art:
Hautkrebs,

Soll ich Symptome aufzählen, welche häufig zu übertrieben Diagnosen mit sich ziehen.
Merkst du das du bei so Sachen gleich an die bestimmten Krankheiten denkst?

Das ist typisch Hypochondrie, bei bestimmten Beschwerden sofort das schlimmste denken

Ich glaube ich hatte vor 2 Stunden ein Herzinfarkt

Angesichts deiner anderen Fragen zu dem Thema hege ich hieran deutliche Zweifel...

Nicht jeder Schmerz in der Brust ist ein Herzinfarkt - schon gar nicht bei gesunden 16-Jährigen.

Lass endlich deine Hypochondrie behandeln. Merkst Du denn nicht, wie dich das einschränkt? Hirnblutung, Herzinfarkt, radioaktive Strahlung - wenn auch nur eins dieser Dinge, die Du dir eingebildet hast, zutreffen würde, wärst Du jetzt nicht mehr hier am schreiben.

LG

..Sind Sie wirklich der Ansicht (und kein Hypochonder), können Sie das nicht nur, Sie sollten es vorsorglich sogar tun.

...jedoch nicht selbst fahren...!

...las es gerade: vermutlich Hypochonder und erst 16....

Ich hatte echt Schmerzen beim Herz, bin kein hypochonder

@halelucy16

Ach und wenn man im Brustbereich mal ein paar Schmerzen hat dann kann das natürlich nicht einfach nur ne Verspannung oder ein blockierter Wirbel sein, nein, das ist dann direkt ein Herzinfarkt, oh mein Gott, ich hatte dann bestimmt schon 50 Herzinfarkte in meinem Leben... Bestimmt bin ich schon tod weil ich danach nie ins Krankenhaus gerannt bin...

Wenn du denkst das du einen Herzinfarkt hattest, wäre es kein Fehler ins Krankenhaus zu gehen und dies zur Sicherheit abzuchecken.

Ich wünsche dir alles gute! :)

OK danke :)

bei einem EKG (Herzstrommessung) wird das erkannt ja.. also auch Infarkte oder andere Dinge, die schon eine Weile her sind...

OK danke

Was machen wenn jemand nicht ins Krankenhaus möchte?

Hallo, gestern ging es meinem Bruder nicht so gut, er hatte wohl Schmerzen, Atemnot und war ganz blass, seine Hände waren am schwitzen und dann bin ich mit ihm ins Krankenhaus gefahren. Dort wurde er aufgenommen und es wurden diverse Untersuchungen gemacht. Heute morgen rief er mich an, dass ich Ihn abholen soll, weil er sich wohl selbst entlassen hat, denn er sagt, dass am Freitag und Wochenende sowieso nichts gemacht würde und er den Rest ambulant untersuchen lassen möchte. Ich habe ihn dann also abgeholt und nachdem er ca. 3 Stunden Zuhause war rief er mich wieder an, dass es ihm wieder nicht gut geht. Er hat sich wohl hingelegt aber das half nichts, denn er hatte wieder die selben Beschwerden und es wurde wieder schlimmer. Dann wollte ich mit ihm also wieder ins Krankenhaus fahren doch auf der Fahrt habe ich Angst bekommen, er wurde ganz weiss und war total am schwitzen, dann habe ich auf einem Parkplatz angehalten und einen Rettungswagen gerufen. Der kam zum Glück auch ziemlich schnell, ich bin dann mitgefahren und sie haben ihn an ein EKG angeschlossen und Medikamente gegeben. Im Krankenhaus kam er dann in die Notaufnahme und es wurden Herzrhytmusstörungen festgestellt und Sie wollten ihn dort behalten. Mein Bruder wollte aber, dass ich ihn wieder mitnehme, denn mittlerweile ging es ihm auch wieder besser (vllt. haben die Medikamente geholfen ?) Aufjedenfall ist er dann wieder auf eigene Verantwortung gegangen und ich habe ihn wieder mitgenommen.

Meine Frage ist jetzt, was soll ich machen wenn wieder etwas sein sollte ? Der Arzt sagte, dass die Herzrhytmusstörungen wohl nicht lebensbedrohlich sind aber ich weiß nicht, etwas Angst habe ich schon. Ich kann ja niemanden zwingen ins Krankenhaus zu gehen, oder ?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?