Ich bin nur noch am Essen....

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das alles spielt sich nur in deinem Hirn ab. Du musst nichts zwangsweise was essen, nur weil du mit dem Rauchen aufgehört hast. Jahrelang wurde dir suggeriert, dass Nikotinentzug mit üblen Nebenwirkungen verbunden ist, aber dem ist nicht so.

Mach es einfach so: wann immer du unnötig was in dich reinstopfen willst, stell dir eine nervige Zigarette mit schäbig grinsendem Gesicht vor. Anstatt zum Baguette zu greifen, greifst du mental zum Baseballschläger und knüppelst die Zigarette nieder.

Brüll sie innerlich an "Na? Glaubst du, ich werde jetzt aus Frust fett, du stinkender Glimmarschstengel? Nimm das! Und das!"

PerfektDH

LG Sikas

kaugummi ist eine gute lösung - zumindest bei mir. Wenn dich der Hunger oder die Gier nach einer Zigarette packt, dann kau einen. DH

Meine Freundin hatte genau das gleiche Problem. Sie hat es damit in den Griff bekommen, dass sie mit irgendeiner Handarbeit angefangen hat, zum Beispiel alte T-Shrits bestickt, Schals gehäkelt oder gestrickt, damit ihre Finger mit irgendetwas beschäftigt waren. Der tolle Nebeneffekt ist, dass sie jetzt Geschenke selbst bastelt und somit auch dort noch Geld einspart.

Du mußt zusätzlich Sport machen- am besten Laufen im Wald- das beruhigt und Du kannst ein paar Kalorien abbauen.

Lass das Essen nicht zur Ersatzdroge werden,du solltest deine Ernährung auf gesundes essen umstellen,also ausgewogen.Wenn du Hunger hast trink etwas warmes das vertreibt den Hunger.Das Rauchen hat deinen Hunger gedämmt darum hast du jetzt mehr Hunger.

Was möchtest Du wissen?