Hyllusdrüsenkathar?

2 Antworten

Deine Großmutter hatte vermutlich geschwollene Lymphknoten am Lungenhilus, also der Stelle, wo die Bronchien in die Lungen münden. Es gibt tatsächlich eine Hiluslymphknoten-Tuberkulose, s. hier http://flexikon.doccheck.com/de/Hiluslymphknoten-Tuberkulose

Heute würde man Tuberkulose allerdings mit Antibiotika behandeln, wobei gegen Milch und Butter grundsätzlich als "Begleitung" auch nichts spricht.

Das war wohl in jener Zeit rare und rationierte Kraftnahrung.

Hallo FrauCleo,

ich habe auch mal gegoogelt und das kam dabei heraus: Eine Antwort von RofLoLimao

mh....seltsam....wenn ich google, finde ich totla viele Infos...

also Hylosdrüse sind spezielle Lypmhdrüsen (Lunge) Hylusdrüsen TBC ist Kehlkopftuberkulose - bekommen eingentlich nur Kinder, gaaaaaanz selten Erwachsene, ist die schlimste Form der Tuberkulose....

Hiluslymphknoten

Regionale Lymphknotenpakete, die entlang der Trachea und des Hilus der Lungen gelegen sind. Im Klinikjargon gebräuchlich bei der Beurteilung des Röntgen-Thorax und intraoperativ. Bei Primärtuberkulose bildet der geschwollene H.-LK zusammen mit dem befallenen Bronchialabschnitt den sog. Primärkomplex, der später meist verkalkt. Bei CLL und M. Hodgkin als Hilus-Lymphom.

Wenn Du Hilusdrüsen eingibst kommt eine ganze Menge dabei heraus.

Viel Spaß bei Deiner weiteren Suche.

LG AnkaBenni

Was möchtest Du wissen?