Hungergefühl seit ich Vegetarier bin

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fleisch liegt für gewöhnlcih recht schwer im Magen. Ich ahbe schon von vielen die grade mit dem Vegetarismus anfangen gehört, dass sie nicht mehr so einen schweren "Bollen" im Bauch haben und sich erstmal daran gewöhnen müssen.

Die Frage ist natürlcih auch was du isst. Isst du genug eiweißhaltige Produkte wie Hülsenfrüchte, Nüsse, Tofu, seitan ect? Isst du generell genug? Wichtig wäre auch Weißmehlprodukte durch Vollkornprodukte zu ersetzten, die haben einen deutlcih besseren Sättigungseffekt ;)

Liebe Grüße

Danke für den Stern! Freut mich, dass ich helfen konnte!

Das liegt daran, dass du dich nicht richtig ernährst, nur Fleisch wegzulassen und anstattdessen viele Käsebrote zu essen, das bringt es auf die Dauer gesehen mit sich, dass du dich "mangelernährst" und dadurch erreichst du kein Sättigungsfühl, weil dein Körper deinem Gehirn ständig signalisiert, dass ihm etwas Wichtiges fehlt (diese Wichtige ist aber NICHT das Fleisch !!!)

Dein Körper braucht nehr als nur Brot und Käse und/oder Fleisch. Er braucht Obst, möglichst frisches, der Jahreszeit entsprechendes, Gemüse vieles davon am besten roh wie zum Beispiel bei Salaten und Rohkost. Du brauchst Kohlenhydrate am besten in Form von Vollkorngetreiden, und Fette (möglichst hochwertige, wie Butter oder kaltgepresste Öle). Ferner solltest du verschiedene Nüsse essen, Milchprodukte und Käse auch aber nur dann, wenn du sie verträgst (das tut nicht jeder ...)

Und zur leichteren Verständlichkeit für dich, wie du dich gesund und richtig ernähren kannst, füge ich dir eine Ernährungspyramide an.

 - (essen, kochen, zunehmen)

Der Körper muß sich ja erstmal an die Umstellung gewöhnen. Aber Achtung: einfach nur das Fleisch weglassen ist KEINE ausgewogene Ernährung, sondern sogenannter "Puddingvegetarismus". Ausgewogene Ernährung ist IMMER wichtig, sowohl für Fleischesser als auch Vegetarier. Guck mal, was es für tolle Rezepte gibt (z. B. bei chefkoch.de) und probier aus, was Dir schmeckt.

Puddingvegetarismus ist doch, wenn man "anstatt" Fleisch viel Süßes isst ...

@haushinka

Generell viel ungesundes essen: viele Fertigprodukte, Weißmehlprodukte, viel Industrieuckerhaltiges, viel fettiges, wenig bis kein Obst und Gemüse, keine Hülsenfrüchte, nicht ausgewogen ernähren...

Offensichtlich fehlt Deinem Körper etwas, was er durch den Fleischverzicht nicht mehr bekommt, evt. Eiweiß. Informier Dich mal darüber, was man als Vegetarier essen sollte, um das auszugleichen (Tofu, Sojaprdukte, viele Hülsenfrüchte). Es bringt nichts, wenn Du Dich sinnlos mit Brot vollstopfst, wenn Dein Körper auf Eiweiß wartet.

Wobei auch Brot einiges an Eiweiß hat ;)

Das liegt daran, dass es ne Weile dauert bis sich der Körper daran gewohnt hat, dass es tierische Fette nun nicht mehr im Übermass gibt. ein anderer Grund könnte sein, dass du einen Teil der benötigten Nahrungsbestandteile nicht mehr zu dir nimmst. Hülsenfrüchte sollten beispielsweise häufiger gegessen werden, wenn man auf Fleisch verzichtet.

Sie hat ja geschrieben, dass sie sehr viele Käsebrote isst, insofern dürfte der Konsum tierischer Fette doch ziemlich hoch sein, es sei denn, es wird hauptsächlich Hüttenkäse oder Fettreduziertes gegessen.

Was möchtest Du wissen?