Hund hat Krusten am Kopf

6 Antworten

Ich war beim TA und er hatte einen sogenannten Hotspot auf dem Kopf. In dem Ausmaß bekommt man das nur durch Antibiotikum weg und durch eine zusätzliche Salbe. Auslöser können sein z.b. Stress durch läufige Hündinnen, etc... Nach dem Antibiotikum war dann auch alles gut. Bevor er die Salbe bekommen hat und das Antibiotikum, wurde er noch an den Stellen geschert, damit einfach mehr Sauerstoff an die Wunden kommen kann. Und ich kann sagen: es ist komplett verschwunden. Also alles halb so wild

Bei dem war es Krebs der schon rauskam, musste eingeschläfert werden 😔

Aber aufjedenfall sollte er da nicht mehr kratzen, sonst heilen die krusten nicht ab...

Es könnten schon Milben sein - Grabmilben die in der Haut leben.

Die kann man mit bloßem Auge nicht sehen. Und gerade jetzt sind die überall auf den Wiesen zu finden.

Was würde das für den Hund bedeuten, wenn es Milben sind? Kriegt man das mit einer Tinktur weg?

@Karlmithut

Da gibt es auch SpotOns die die Milben bekämpfen .

Bei starkem Befall vielleicht auch Baden oder Spritzen.

Das könnten die Krusten von Zeckenbissen sein.

Hey. Waren die krusten schwarz & so klein rund? Unser hund hat das auch, was war es bei dir bzw bei deinem hund?

Bei dem war es Krebs der schon rauskam, musste eingeschläfert werden 😔

Was möchtest Du wissen?