Hornhautkrümmung, Sehhilfeverordnung und Tragen einer Brille bei einem Kind?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, mein Mann trägt auch seit seiner Kindheit eine Brille wegen Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung, zur Zeit hat er ähnliche Werte, wie Deine Tochter, nämlich Sph. +1,25 cyl. -1,00. Allerdings hat er damals mit wesentlich höheren Plus-Werten angefangen, die dann aber mit zunehmendem Alter immer niedriger wurden, so dass er mit 18 Jahren nur noch eine ganz leichte Weitsichtigkeit (+0,50 dpt.) und geringe Hornhautverkrümmung (-0,25/0,50) hatte. Also vielleicht habt Ihr bei Deiner Tochter auch das Glück, daß sich die Weitsichtigkeit wachstumsbedingt und durch das Tragen einer entsprechenden Brille mit der Zeit reduziert oder sich eventuell sogar komplett "verwächst", da die Werte noch nicht so hoch sind. Bei meinem Mann sind erst in den letzten Jahren die Werte wieder etwas angestiegen, vermutlich auch auf Grund einer komplizierten Augenverletzung und nun wahrscheinlich auch noch wegen beginnender "Alterssichtigkeit". Ich bin zwar keine Augenärztin oder Optikerin, aber ich denke, daß sich die Fehlsichtigkeit Deiner Tochter mit einer Brille gut korrigieren läßt und sich durchaus im Laufe der Zeit positiv entwickeln kann, ich wünsche Euch alles Gute dafür.

Danke für den Stern :-)

Hallo, und danke nochmal für die Antworten bisher. Da ich mich mit diesen werten überhaupt nicht auskenne, würde ich gerne wissen was das bedeutet, sphäre zylinder, Achse? und wie kommt es dass zwischen den Zahlen so ein unterschied ist, Achse170 R, und 5 links? sind Ihre Augen denn sehr schlecht, da die Augenärztin meinte, dass beide augen gleich schlecht wären!!! Ach ja, könnt ihr mir optiker empfehlen, das einzige was mir einfällt wäre fielmann! vielen dank im voraus, lieben gruss millamarie

Der Wert, der bei Sphäre (sph) steht, gibt in Eurem Fall mit + die Stärke der Weitsichtigkeit an, der Zylinder (zyl. oder cyl) steht für die Korrektur der Hornhautverkrümmung und die Achse steht einfach nur für die Position des Zylinders im Glas, die ist bei den meisten Leuten bei beiden Augen unterschiedlich. Wie gesagt, ich bin nicht vom Fach, aber soweit ich das beurteilen kann, sind diese Werte nicht besonders hoch, also keine Sorge. An Eurer Stelle würde ich mir einen guten Optiker suchen, bei dem gewährleistet ist, daß er sich viel Zeit nimmt und Euch gut berät, gerade bei Kindern ist das ganz wichtig.

F.mann ist KEINE Empfehlung

Werbung für Nullis aber mit den erzwungenen Premiumkäufen dann Millionär werden.

das sind einfache werte - keine sorge

mit einer korrekt ausgemessenen und gefertigten brille wird sich deine tocher wohl fühlen

einen einfluß auf das augenwachstum hat eine brille nicht

Deine Tochter sollte schnellstens eine Brille erhalten, damit sie sich nicht länger mit der Hyperopie und der Hornhautverkrümung quälen muss.

Es kann sein das das Auge einen Wachstumsschub erhält, kann aber auch nicht sein.

Alles in allem Ist das nichts schlimmes und es gibt beim Augenoptiker um die Ecke gute Beratung kombiniert mit modischen und richtig angepassten Brillen und die Krankenkasse bezahlt auch noch etwas.

Schaden kann nur eine sogenannte Internet-Brille, diese wäre weil nicht angepasst und nicht zentriert sogar gesundheitsschädlich.

Muss ich zum Augenarzt oder zum Optiker?

Vor langer Zeit habe ich gemerkt, dass ich nicht so gut sehe. Ich war beim Augenarzt und habe einen Sehtest gemacht und es kam auch raus, dass ich kurzsichtig bin und ich habe auch einen Zettel für den Optiker bekommen. Aber da ich nie eine Brille wollte, war ich auch nicht beim Optiker.

Dann war ich ein zweites Mal beim Augenarzt und ich habe mir erneut keine Brille gekauft und war wieder nicht beim Optiker. Dann war ich ein drittes .Mal beim Arzt und der Arzt meinte, dass ich mir jetzt eine Brille anschaffen sollte, aber da ich keine Brille wollte, war ich nicht beim Optiker, sondern habe mir gleich Kontaktlinsen im Internet in meiner Sehstärke bestellt.

Ich will aber jetzt eine Brille, da ich jetzt keine Kontaktlinsen mag und endlich eine Brille will. Aber da ich seit Monaten keine Linsen getragen habe und ich ja unbedingt eine Brille will, brauche ich ja eine Sehstärke. Ich habe Angst, dass sich meine Sehstärke verschlechtert hat und deshalb will ich meine Sehstärke messen lassen. Muss ich das beim Augenarzt oder beim Optiker machen? Ich bin wirklich verwirrt.

Ich habe auch Angst, dass der Augenarzt mich anschreit, weil ich mir Kontaktlinsen bestellt habe, ohne dass ich beim Optiker war.

Und wenn man beim Optiker die Sehstärke messen lässt, muss man da auch was bezahlen und muss man da gleich für eine Brille zahlen oder kann man sie einfach im Internet bestellen?

Aber generell: Muss ich jetzt zum Arzt oder Optiker?

Danke im Voraus..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?