höherstufung pflegestufe 1 auf 2

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man einen Höherstufungsantrag stellt, sollte man das genau und gut vorbereiten. Denn bei einer erneuten Prüfung der Pflegebedürftigkeit besteht das Risiko die bisherige Pflegestufe zu verlieren. Es ist sehr wichtig genau heraus zu arbeiten, was sich seit der letzten Begutachtung deutlich verschlechtert hat. Diese Frage stellt der Gutachter auch bei der erneuten Begutachtung. Die Verschlechterung bezieht sich nur auf die Verrichtungen der Körperpflege, Mobilität und der Ernährung.
Wenn der Pflegedienst behauptet, die Pflegestufe reicht nicht mehr, dann werden die Pflegekräfte das auch beweisen müssen, z.B. anhand besonderer Ereignisse (müssen in der Pflegedokumentation notiert sein etc.) Vergiss dabei nicht, dass der Pflegedienst auch wirtschaftliche Interessen verfolgt. Also erarbeite Dir bevor Du den Antrag stellst genau Deine Argumentation: Wo hat der Fremdhilfebedarf erheblich zugenommen? Was kann die Mutter nicht mehr? Vielleicht hilft Dir bei Deiner Vorgehenesweise folgender Artikel, den ich gefunden habe: www.pflegestufe-und-beratung.de/die-hoehere-pflegestufe-beantragen/

hallo der pflegedienst macht meist die kontrollen die pflege bei mir ist häusliche pflege. es hat sich einiges verändert bei mir. ich kann nicht allein raus, zum arzt, zur kg. ich benötige regelmäßige injektionen subcutan. kann meine nahrung nicht zerkleinern und meine medikamente nicht selbst unterscheiden sie sind zu winzig. ich kann nicht allein duschen/baden, haare waschen/trocknen, nagelpflege nägel kürzen, nagelbehandlung von nagelpilz an den zehen. ich kann nichts aus oder in den backofen tun. bin im rollstuhl. beinahe blind und komplett halbseitengelähmt.

bei der pflege stufe 1 hatte sich einiges nicht verschlimmert, wie die erblindung, die linksseiten lähmung, ich benötigte da noch keine injektionen und konnte die tabletten allein unterscheiden und nehmen. ich denk bei meiner erkrankung und den seid jahren offensichtlichem pflege bedarf wird mir die ps 1 nicht genommen. ich habe bisher nur einmal eine höherstufung beantragt die wurde abgelehnt aber die ps 1 blieb erhalten. nun hat sich ja einiges zum schlechteren geändert. habe auch spastiken kann nicht wirklich selber mit helfen bei en sachen...

Um die Pflegestufe zu "berechnen" werden alle Hilfeleistungen, die nötig sind in Minuten notiert ( Baden 30 min, Anziehen 15 min etc. ) wenn du dann eine bestimmte Zeit am Tag "zusammenbekommst" dann wirst du von Stufe 1 auf Stufe 2 hochgestuft. Also, es wird eine Liste benötigt mit den Hilfeleistungen und der dafür benötigten Zeit.

danke naja ich muss seid 1 halben jahr injektionen bekommen 2 mal die woche subcutan in den bauch. ich muss nägel geschnitten udn gefeilt bekommen. haare waschen duschen baden geht nicht allein. haare trocknen auch nicht. ich kann mein essen nicht schneiden den haushalt nicht machen nicht allein aus dem haus oder einkaufen oder zum arzt oder zur kg gehen. seid dem letzten halben jahr kommen noch sachen hinzu wie eben die spritzen und medikamnete nehmen müssen.

also muss ich eine liste machen mit allen dingen und deren zeitaufwand?

@TimeLady

Ich habe Deine Antwort erst jetzt gelesen: Alle von Dir erwähnten Hilfen rechtfertigen keine Höherstufung. Bedenken: Du musst 120 min. Grundpflege nachweisen. Spritzen haben nichts mit der Pflege zu tun. Sie gehören zur Behandlungspflege. Die hauswirtschaftliche Versorgung ist kein Bestandteil der Grundpflege. Die Selbständigkeit beim Duschen, Waschen, Toilettengänge etc. müssen sich erheblich verschlechtert haben.

@Platy11

danke erstmal es hat sich ja viel verschlechtert. ich kann ja gar nicht allein baden duschen oder haare waschen oder mir sie kämmen. ich kann mein essen nicht zerkleinern. es muss mir also jemand zubereiten und in mundgerechte stücke bereiten. meine medikamente müssen mir gegebn werden. ich kann meine schuhe nicht schnüren. hauswirtschaft zählt mit aber nur zum teil bei den minuten an zeit hat die kk gesgat.

Was möchtest Du wissen?