Hodenuntersuchung?

5 Antworten

Eine Hoden-Selbstuntersuchung sollte regelmäßig, am besten einmal im Monat, vorgenommen werden. Bei der Untersuchung sollte darauf geachtet werden, ob in einem der beiden Hoden Knoten zu ertasten sind, ob sich ein Hoden schmerzlos vergrößert hat, ob die Hoden berührungsempfindlich reagieren oder ob ein ziehender Schmerz oder ein Schweregefühl in den Hoden besteht.

Ich wünsche euch viel Spaß dabei. 😉

Ich meinte beim Arzt

@Lukas560

Für den Fall, dass bei einer Hoden-Selbstuntersuchung verdächtige Veränderungen bemerkt werden, ist es ratsam einen Urologen oder eine Urologin aufzusuchen.

Deiner Beschreibung nach, machst Du das auch gut

Ich musste mich hinlegen und der Artzt hat halt meinen Hoden abgetastet. Da war nix und dann hat er einen Ultraschall gemacht, ich weiß es nicht mehr ganz genau aber ich musste 2 Tage im Krankenhaus bleiben und ne Infusion bekommen. Dann war was auch immer es war weg und ich konnte nach Hause. Die Untersuchung an sich ist nichts schlimmes

Muss man während der untersuchung mithelfen( festhalten bzw. Was auf seite schieben) oder macht alles der arzt

@Lukas560

Macht alles der Artzt mach dir keinen Kopf darüber. Die passiert nichts, du musst nur deine Juwelen präsentieren und der Artzt hat die Ehre sie anzufassen. Das ware

@Modis73649

und was der Arzt nicht macht,macht seine Arzthelferin

Wenn man dabei ein stander bekommt sagt der arzt irgenwas?

@Lukas560

Du bekommst keinen Ständer, der tastet deinen Hoden ab. Mich turnt es jetzt nicht an, wenn ein Fremder man mir am Sack rumfummelt....😂

@Lukas560

Was soll er dann sagen?

@Postboote

Warum sollte er "Hallo erstmal" sagen, wenn man dabei einen Ständer bekommt?

Verstehe ich nicht

Das kommt auf die Untersuchung an. Im Stehen wird ein Ultraschall schwierig, Kernspin und CT gehen nur liegend.

Kommt sicherlich auf die Untersuchung den untersuchenden Arzt drauf an.

Normal wird es in liegend gemacht.

Was möchtest Du wissen?