Hodenschmerzen , kann es was gefährliches sein?

2 Antworten

Normalerweise sollte man meinen der Arzt macht das schon richtig und man sollte ihm vertrauen.Denn so ganz unrecht hat er ja nicht.Nun hast du aber das Gefühl er hat es nicht richtig angeschaut.Hast du denn immer noch schmerzen?Dauerhaft oder nur ab und an?Wenn es nicht weggeht,solltest du den Arzt nochmal aufsuchen und ihm sagen,dass es nicht besser wird.Mach dich aber nicht verrückt mit irgendwelchen Krankheiten die sein könnten.

wenn ich es antaste tuts weh also so eine Sehne beim Hoden und Hoden tuts weh , jetzt tuts eig. nicht weh .

Hört sich jetzt vielleicht lustig an, aber manchmal kommt es vor, dass ein Ei sozusagen falschrum liegt. Du musst es dann längst um 180° drehen. Am Hoden ist so eine Art Schnur, die muss entspannt zum Hoden hinführen, dann hört der Schmerz normalerweise auf. LG

haha wie jetzt ?

hast du das auch mal ghabt ?

@wacha15

Ich glaube, fast jeder Kerl hatte sowas schonmal.

@89000

ist das gefährlich , wie lang dauert sowas bis es weggeht. Will wieder sport machen.

@wacha15

Probier es halt aus... normalerweise ist der Schmerz nach wenigen Minuten weg, sobald das Ei gedreht wurde.

Habe jeden Tag Schmerzen. Was könnte mir helfen?

Hallo,

ich bin 22 Jahre alt und weiß langsam echt nicht mehr weiter. Ich leide schon seit ein paar Jahren unter Verspannungen im gesamten Rücken. Und seit einem halben Jahr habe ich nun weitere Probleme ohne Ende.

Es begann mit ganz komischen Schmerzen in linken Hoden. Als ich damit zum Urologen ging, stellte er eine leichte Nebenhodenentzündung fest. Er hat mir Antibiotika verschrieben. Nach der ersten Einnahme bekam ich ein starkes Brennen in beiden Beinen. Dann ging ich zum Hausarzt. Er meinte ich vertrage das Antibiotika nicht. Habe ein anderes bekommen und die Schmerzen in den Beinen sowie die Hodenschmerzen verschwanden.

Dann hatte ich zwei Monaten Ruhe, bis auf die Rückenschmerzen. Dann gingen die Hodenschmerzen wieder los. Wieder stellte der Arzt eine Nebenhodenentzündung fest, diesmal im anderen Hoden. Mir wurde das selbe Antibiotika wieder verschrieben, welches ich zuvor vertragen habe. Doch diesmal bekam ich auch von diesem dieses wahnsinnige Brennen in den Beinen und dazu noch in den Armen. Ich zog auf Anweisung des Arztes die Antibiotikabehandlung durch. Noch Wochen verschwanden die Schmerzen im Hoden und in Armen und Beinen.

Kurz darauf gingen die Hodenschmerzen wieder los. Ich ging zu einem anderen Urologen. Er sagte, dass beide Hoden in Ordnung sind. Er meinte es könnte vom Rücken kommen. Nun meine Frage.

Was kann ich tun, um diese Rückenprobleme und Verspannungen zu lösen? Mittlerweile tut mir auch die Brust wahnsinnig weh und ich habe Herzrasen. Alles ohne Befund. Die Ärzte meinen, dass auch dies vom Rücken kommt.

Habt ihr damit Erfahrung und was hat euch geholfen. Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?