Hiv doch heilbar?

5 Antworten

Es gibt tatsächlich theoretisch eine Möglichkeit, gegen den HI Virus vorzugehen - dass das praktisch funktioniert hat, kenne ich aber nur aus einem Fall.

Damit man das versteht muss man aber verstehen, wie der HI Virus arbeitet. Der HIV greift wie jeder normale Virus eine Körperzelle an, und baut sein Erbgut in das der Zelle ein. Die Zelle baut dann aufgrund des Viruserbguts weitere Viren, bis sie daran kaputtgeht. Was jetzt das besondere am HIV ist, sind 2 Dinge: Die Zellen die er befällt sind sog. T-Helferzellen, und er mutiert sehr schnell.

Die Mutation ist das, was unser immunsystem daran hindert, ihn zu bekämpfen. Jeder Virus hat bestimmte erkennungsmerkmale auf der Oberfläche, welche gezielt von unseren Antikörpern attackiert werden. Der Virus hat aber recht schnell mutationen in diesen Erkennungsmerkmalen - und zwar schneller als unser immunsystem Antikörper herstellen kann. Soll heißen, bis unser Körper die passenden Antikörper für eine Virusgeneration hergestellt hat, hat der Virus weitere Generationen mit anderer Oberfläche produziert, auf die die Antikörper nicht mehr passen.

Das andere Problem sind die T-Helferzellen: Sie sind für unser Immunsystem sehr wichtig. Erkennen weiße Blutkörperchen einen Fremdkörper, leiten die T-Helferzellen unsere B-Lymphozyten an, passende Antikörper herzustellen. Der HIV zerstört also quasi unser immunsystem, indem er die Zellen zerstört, die die Immunabwehr einleiten. Deswegen sterben Menschen, die an Aids erkranken, auch an einfachen Krankheiten, nicht an HIV selbst - sie können simple infektionen nicht mehr abwehren.

Das gesagt, kann ich erklären, was es mit der "Heilung" auf sich hat. Es gibt Menschen die immun sind gegen HIV, da ihre T-Helferzellen eine bestimmte Zelloberfläche haben, die es dem Virus unmöglich macht, in die Zelle zu gelangen. Kann der Virus nicht in die Zelle, kann er sich nicht vermehren und auch nicht mutieren - er wird einfach von den Antikörpern und Fresszellen beseitigt.

Es gibt einen Fall, bei dem ein Aids-Erkrankter durch Chemotherapie komplett zerstörte Stammzellen im Knochenmark hatte. Im Rahmen eines Versuchs wurden ihm Stammzellen von einem HIV-Immunen in den Knochen gegeben. Sein Körper begann daraufhin, HIV-Immune T-Helferzellen aus den Stammzellen zu bilden. Während die "alten" T-Helferzellen vom Virus zerstört wurden, konnten die "neuen" Stück für Stück gegen den Virus vorgehen, da sie nicht befallen werden konnten und dem Virus irgendwann die Zellen ausgingen.

Dazu muss gesagt werden, dass das nicht einfach funktioniert und der Patient in diesem Fall sehr viel Glück hatte. Zudem ein solcher Einsatz am Knochenmark riskant ist, und kaum aussicht auf Heilung besteht. Deswegen gibt es bis jetzt auch keine Möglichkeit, den Virus zu bekämpfen.

Die derzeitige Vorgehensweise gegen HIV ist ein angriff auf die 3 Proteine des Virus, die sein Erbgut kopieren, es in das Zelleigene Erbgut einbauen, und die neuen Viren zusammenbauen. Das kann den Virus nicht komplett unschädlich machen, verlangsamt aber das fortschreiten der Krankheit.

Habe mir jetzt mal den Bericht über diesen Sheen angeschaut - wenn das stimmt, dass sie ein Medikament entwickeln, welches das eindringen in die T-Helferzellen verhindert, könnte das HIV tatsächlich heilen.

Allerdings kaufe ich ihnen nicht so ganz ab, dass es 100% ohne Nebenwirkungen ist und auch so perfekt funktioniert. Noch gibt es keinen direkten Beweis für so etwas. Sheen scheint mir eher so ein Vorzeigeobjekt zu sein. Das war ja auch 2015 - also ist das Medikament wohl noch nicht so serienreif, wenn es nicht in bandbreite genutzt weder kann.

Abwarten und Tee trinken... vielleicht entwickelt sich da was, aber das werden wir dann erfahren wenns so weit ist

Aaalso.

Charlie Sheen ist nicht geheilt. Es gab einen "Wunderdoktor" der behauptete er hätte Charlie Sheen mit Ziegenblut geheilt.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist HIV nicht heilbar. Man kann es aber mit Medikamenten stark unterdrücken, damit es nicht zu ausgewachsenem AIDS wird.

Hab ich auch gelesen - vielleicht stimmt es - vielleicht auch nicht - vielleicht war auch die Ansteckung selbst schon ein Fake - ich weiß es nicht. Vermute aber WENN es stimmt, werden wir bald mehr erfahren.

Offiziell ist die Krankheit nicht heilbar.

Der will nur Aufmerksamkeit,weiter nichts.

Was möchtest Du wissen?