Histamin-Lactose-Glutenintoleranz

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich selbst habe Zöliakie und eine Histaminintoleranz. Das wichtigste ist zunächst, dass sich Deine Mutter absolut gf ernährt, da dies die größten langfristigen Schäden im Darm anrichten könnte. Das sollte also Priorität 1 sein.

Danach ist vorerst wichtig natürlich L- Produkte zu verwenden, da von gibts ja gsd schon viele.

Histaminarm bedeutet zunächst v.a. keinen Hartkäse, kein Alkohol, keine Nüsse, keine Fertiggerichte oder Dosen etc.

Ich persönlich lebe absolut gf und esse mittlerweile auch hin und wieder Parmesan und das Histamin macht mir nix mehr aus in einem gewissen Maße. IM Moment ists aber sicher besser, so konsequent wie möglich auch mit den beiden Intoleranzen zu sein, damit die Erstbeschwerden mal gelindert werden.

Und noch was aus meiner langen Erfahrung: als meine Zöliakie festgetsellt wurde, war ich auch Laktoseintolerant, je länger ich aber gf Diät hielt und sich mein Darm regenerierte, umso weniger machte mir Laktose etwas aus und ein Jahr später war ich diese Intoleranz wieder ganz los; war nur eine Nebenerscheinung!

Halt die Daumen, dass es bei Deiner Mum auch so ist

LG Dani

Was möchtest Du wissen?