Hirnblutung/Schlaganfall durch Pupillenreflexe kontrollieren?

2 Antworten

nein, kann er nicht. die pupille kann durch eine hirnblutung betroffen sein, muss aber nicht.

andererseits hat er sich deine schilderungen angehört und dadurch eine hirnblutung ausgeschlossen. bei hirnblutung steigen die schmerzen an, sie dauern nicht nur wenige sekunden.

du hattest sicher auch keinen vernichtenden kopfschmerz- den werden nur diejenigen kennen, die mal ne axt in den kopf oder einen anderen körperteil gekriegt haben. in der regel werden schmerzen überschätzt.

solche anfälle von heftigen kopfschmerzen, die nur 1-2 sekunden dauern, hat so ziemlich jeder irgendwann mal. ich hatte die selber auch schon x-mal. das tut zwar heftig weh, stellt aber sicher nicht die obergrenze möglicher schmerzen dar und ist auch keine hirnblutung.

Nein, nur durch eine Röntgenuntersuchung z.B.

Stiche im Kopf und Kopfschmerzen

Hallo, ja ich bins wieder, aber das hat jetzt wirklich nix mit Einbildung zu tun, also kommt mir bitte nicht wieder mit Hypochondie und dergleichen - also: Ich hab fernseh geschaut also ich plötzlich Kopfschmerzen im Bereich oberhalb des linken Auges bekommen habe (die hab ich öfters, aber meist am Vormittag, nicht wie heute am Abend) dann nach einer guten Stunde hab ich plötzlich einen merkwürdigen, angsteinflösenden Stich in Kopfmitte (Scheitel) verspürt - der hat sich so in Richtung Schläfe gezogen, aber der Stich war ganz schnell wieder vorbei, war aber extrem unangenehm - danach fühlte ich mich sofort richtig komisch - mir kam es so vor als schoss haufenweis Blut durch den Kopf und das Herz schlug wie wild (wahrscheinlich wegen der Aufregung und der Verunsicherung wegen des Stichs im Kopf) Ich war in Panik versuchte mich aber vor meinen Brüdern zusammenzureißen, hab mir also nix anmerken lassen, bin dan mal auf die Toilette und hab mich beruhigt, doch dann hab ich in der selben Gegend wos gestochen hat auch starke Kopfschmerzen bekommen, diese variieren jetzt von Stirn bis Hinterkopf - beim sehen wären mir keine Einschränkungen aufgefallen, beim hören auch nicht - ich fühle mich nur extrem komisch und hab Kopfschmerzen und Angst es könnte was schlimmes sein - wie Hirnblutung oder Schlaganfall - ich werd vermutlich nicht einschlafen können - sowas hab ich bis heut wirklich noch nie gekannt - die Kopfschmerzen oberhalb des linken Auges sind mir nicht neu, aber der Rest erschreckt mich. Ich kann nicht mehr und das alles hier hat nix mit Hypochondrie, also nur Erfundenem oder Einbildung zu tun.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?