hirnblutung nicht bemerken?!

5 Antworten

Ich würde an Deiner Stelle sicherheitshalber zum Arzt gegen, vor allem, wenn Du nach ner Woche noch immer leichte Kopfschmerzen hast. Eine leichte Gehirnblutung spürt man übrigens nicht unbedingt, sondern wird nur bei der CT (Computerthomographie) gesehen.

Eigentlich sollte man mit massiven Beschwerden nicht das Internet konsultieren sondern einen Arzt, weil Ferndiagnosen relativ schwer sind- man kann von dir schlecht durch's Kabel eine Karnspin- oder Computertomografie machen, auch Ultraschall und Abtasten sind wohl kaum schwer möglich. So viel kann ich dir allerdings sagen: hättest du eine Gehirnblutung (gehabt), dann säßest du nach einer Woche nicht am Computer sondern lägest in irgendeiner Ecke im Koma oder auf der Intensivstation.

Soweit ich weiß, stirbt man an einer Hirnblutung doch relativ schnell, oder?

Ich habe mir neulich den Kopf ganz übelst an einem Hochbett angeschlagen und auch lange Kopfschmerzen. Der Arzt hat dann festgestellt, daß sie der Schädel auf der Wirbelsäule verschoben hat. Er hat das wieder eingerenkt - und es war wirklich sofort wieder besser!

Wenn sie nicht behandelt wird, ist das durchaus wahrscheinlich. Allerdings kann man, wenn man sofort in ärztliche Behandlung kommt, eine Hirnblutung überleben- leider meist mit mehr oder weniger großen Folgeschäden.

@Valentine1903

Ach, sieh an, wieder was gelernt! Danke für die Info!

@Valentine1903

Ach, sieh an, wieder was gelernt! Danke für die Info!

das ist eher ein HWS Syndrom sprich Halswirbel gestaucht. Lass dich untersuchen!

Du wirst keine Gehirnblutung haben, sondern eher eine Gehirnerschütterung. Du solltest einfach jetzt noch zum Arzt gehen und es ihm erklären. Du kannst dann nach der Untersuchung sicher sein, was es ist.

Was möchtest Du wissen?