Hinterfragen der Sexualität?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das hat ziemlich sicher mit der Pubertät zu tun, in der fast alles, was bisher als "sicher" galt, durcheinander gerät, verwirrt und neu geordnet werden muss.

Insofern kommt es dann auch zu solchen Fragen oder eventuell gleichgeschlechtlichen Phasen die meist vorüber gehen bzw. in manchen Fällen auch zu einer Neuorientierung führen.

Mach dich also nicht verrückt.

Die Neugier auf alles Neue und Unbekannte gehört halt zur Pubertät dazu - so schwer das manchmal auch auszuhalten ist und Verwirrung und Unsicherheit erzeugt.

Ich persönlich (bin 16) dachte ich sei Hetero extrem lange hatte nur auf Jungs geschaut und Mädchen immer als Freundinen gesehen. Als ich 15 war verliebte ich mich jedoch in ein Mädchen und kam mit ihr zusammen...Nun bin ich mit ihr 7 Monate zusammen und liebe sie über alles! Auch, wenn ich mir dennoch sicher bin das ich mehr aur Jungs stehe hat es mich sehr überascht das ich doch wohl BI war. Es ist ganz normal das man sich darüber Gedanken macht :) stress dich aber nicht! Schau einfach wies kommt.

Das ist einerseits normal in der Pubertät, andererseits ist es auch nicht so super ungewöhnlich dass ein Mädchen bi ist. Lass es einfach auf Dich zu kommen

Ja, das geht wieder vorbei! Ich empfehle dir während der Verwirrtheit nichts zu machen das du später bereuen könntest.

Oder sie ist tatsächlich bi und lebt es aus. Wäre ja auch kein Weltuntergang.

@WingedMaiden

Für dich nicht aber vielleicht später für die betroffene Person.

Das ist völlig normal.

Was möchtest Du wissen?