Hilft ein Kleiebad bei Neurodermitis?

5 Antworten

Eher nicht, es sei denn, du sorgst für Rückfettung. Aber probier dich ruhig mal durch. Ich persönlich mag überhaupt keine Bäder - mir hat das noch nie gutgetan, egal, mit welchem Zusatz, aber da unterscheiden sich Neurodermitiker sowieso

Einfach geht es auch mit einem lauwarmen Bad (halbe Wanne voll lauwarmes Wasser) und dann einen halben Liter Vollmilch hinzu sowie 1 Tasse Mandelöl. Geht auch mit Jojoba- oder Olivenöl. Ca. 10 Minuten baden, danach die Haut nur leicht abtupfen, nicht trockenrubbeln.

Seid neustem wird Heilerdebad und Salbe empfohlen,google mal danach!Alles Gute!

Bei Neurodermitis doch einmal prüfen, ob und wieviele elektronische Geräte und Elektro- Stark- und Schwachstrom-Kabel, nahe am Körper platziert sind, dann während dem Schlafen auf jeden Fall, und für die Arbeit wo immer möglich, alles ausstecken; Abschalten genügt nicht. Auch nicht in der Nähe von Fluoreszenzlampen und Sparlampen Sitzen, Ruhen, Fernsehen, Essen, Schlafen und Arbeiten. Auf jeden Fall, sich nie zwischen zwei eingeschalteten Sparlampen im Abstand von weniger als 2m aufhalten. Die durch zwei oder mehrere Sparlampen erzeugte Strahlung ist stark interferierend und kann zusätzlich mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Ursache für Neurodermitis und auch trockene Augen, Augenbrennen und Nackenverspannungen sein.

du solltest bäder mit salz aus dem toten meer machen, das hilft dir ganz bestimmt. jedes jahr fahren ja genau viele menschen mit hautproblemen ans tote meer um die wirkung des wasser zu genießen und werden so geheilt. es gibt wirklich nur ganz ganz wenige bei denen das nicht hilft. das kann man kiloweise in den meisten drogeriemärkten kaufen

Was möchtest Du wissen?