Hilft Aspirin beim Lernen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aspirin ist gegen Schmerzen. Da dieses Schmerzmittel häufig müde macht, wird es sogar deine Konzentration verschlechtern. Und Ritalin ist verschreibungspflichtig, da kommst du nicht dran, vor allem nicht so schnell. Es hat schon seinen Grund, dass es nicht frei verkäuflich ist. Das Zeug jst nicht ohne!
Also anstatt deine Zeit hier zu verschwenden, leg dein Handy weg, sodass es dich nicht ablenken kann und fang an zu lernen. Achte dabei für eine bessere Konzentration auf genügend frische Luft im Raum, trinke und iss genug. Ein schneller und guter Energielieferant, der deine Konzentrationsfähigkeit steigert, sind Bananen.
Viel Erfolg!

Meiner Meinung nach hilft Aspirin wirklich beim lernen, aus eigener Erfahrung ;-) Wenn einem nach langem Lernen der Kopf dröhnt und man nimmt Aspirin ist es ganz schnell wieder weg und man ist wieder fit. Bin kein Arzt aber es könnte vielleicht etwas mit der blutverdünnenden Wirkung von Aspirin /ASS zu tun haben. Deshalb ist es auch seltsam warum es müde machen sollte. Eher das Gegenteil. In Kombination mit Koffein wird es schneller aufgenommen und wirkt es noch schneller. 

Ich denke gelegentlich mal eine Aspirin ist kein Doping oder Medikamentenmissbrauch. Die Entzündungshemmende Wirkung hat auch seine positiven Seiten, zB krebshemmende Wirkung. 

Es gibt so viele ungesunde Dinge die wir täglich zu uns nehmen (Rauchen, Moschus, Acrylamid, Vitamintabletten!!) da ist ASS mit Sicherheit noch eines der harmloseren Stoffe. Solange es nicht ständig und regelmäßig genommen wird.

Ritalin ist ein Amphetaminhaltiges beruhigungs Mittel und darf nicht ohne Rezept eingenommen werden !

Nein, Aspirin ist nur ein Schmerzmittel.

Aspirin ist für Kopfschmerzen u.Ä. da, nicht zum Lernen.

Wenn Du Doch aufs Lernen konzentrieren willst, leg Dein Smartphone beiseite und lass Dich nicht furch Whatapp & Co. ablenken.

Was möchtest Du wissen?