Hilfe! Wer kennt sich mit einer Gastritis (Magenschleimhautentzündung) aus? Bitte Antworten!

4 Antworten

  • Die Vierfachtherapie wirkt im allgemeinen gut und sicher. Der Behandlungserfolg muss jedoch überprüft werden und ggf. die Therapie wiederholt werden. Es ist jetzt am allerwichtigsten, das Helicobacter pylori wirklich ausgerottet wird.
  • Du solltest Deine Ernährung noch magenfreundlichen umgestalten. Weder Toast noch Brokkoli sind besonders magenfreundlich.
  • Empfehlenswert wären jetzt erst einmal Haferschleim, Grießbrei, Milchreis, Bouillon, heißer Pudding. Bananen sind gut, gut durchgekaute Laugenbrezel gehen auch. Trinke wenig kalte Getränke, sondern lieber heißen Tee, heißen Kakao, heiße Milch mit Honig. Vermeide derzeit fettreiche und scharfe Speisen, vermeide kalte Speisen und kalte Getränke.
  • Die Prognose ist aber sehr gut: Nach erfolgreicher Ausrottung wird sich der Magen in einigen Wochen beruhigen und abheilen und dann wirst Du wieder ganz normal essen können.

Danke du hast mlr Hoffnung gemacht. Also meinst du ich muss Geduld haben und darf nicht 2 Tage nach Antibiotika Besserung spüren. Ist dieses unendliche aufstoßen und Sodbrennen denn normal ?

@edin1
  • Ja, Sodbrennen und Aufstoßen sind normal bei einer Gastritis, also einer Enzündung der Magenschleimhaut.
  • Die URSACHE der Entzündung, nämlich Helicobacter pylori, wurde nun beseitigt. Hoffentlich zumindest, denn der Erfolg muss überprüft und bestätigt werden.
  • Die ENTZÜNDUNG selbst ist aber natürlich noch vorhanden und muss jetzt abklingen, abheilen und die Magenschleimhaut sich wieder normalisieren. Das dauert länger als ein paar Tage.
  • Die Chancen stehen sehr gut, dass Du bei erfolgreicher Behandlung schon in einigen Wochen beschwerdefrei sein wirst.

Alles Gute!

Ich hatte früher auch mal Gastritis und kann nur sagen, dass man versuchen muß zu erkunden, was einem bekommt und was nicht. Verallgemeinern kann man das nicht. Man muß es ausprobieren und dann eben die Sachen weglassen, die einem nicht bekommen. Wenn ich allgemein von "Sachen" rede, dann deshalb, weil es ja nicht nur um Nahrungsmittel im engeren Sinne geht: Auch Genußmittel können eine Rolle spielen. Manche Sorten von Alkoholika verträgt man, manche nicht. Wem Rauchen auf den Magen schlägt, muß es sich abgewöhnen. Zudem spielt Stress -ob beruflich oder privat- eine zusätzliche Rolle. Woran man sich gewöhnen sollte ist, dass man sein Leben lang auf Magentabletten zurück greifen muß. Natürlich nicht auf Dauer, aber dann, wenn mal wieder Beschwerden aufkommen.

Hey lieben dank für deine schnelle Antwort. Wielange hattest du das denn? Ich rauche und trinke nicht. Was meinst du , wenn ich mich erstmal nur mit Bananen und Brot ernähre, Wielange ich noch mit den Beschwerden rechnen muss ? Hättest du die selben Symptome ?

@edin1

Hallo,

Du hast noch eine ganze reihe mehr an Lebensmitteln , die Du in deinen Ernährungsplan aufnehmen kannst !

Google mal nach Ernährung bei Gastritis! Meine obige Antwort beinhaltet auch noch weiter Tipps :-)) Einfach mal daran halten , dann hast Du weniger bis gar keine Beschwerden!

Wenn Du noch Fragen dazu hast , kannst Du mich gerne fragen ! Ach ja , führe auch ein Ernährungstagebuch , wi oben schon beschrieben !

GLG clipmaus :-))

Kalte Speisen essen , zB Brotaufstriche , Salat alles nur etwas , der Tee muss lauwarm sein , Wasser mit Kohlensäure in Abständen trinken immer paar Schluck weise

Hallo, Du solltest zuallererst mal abklären ob der Helicobacter saniert ist. Leider ist dieser Keim sehr widerstandsfähig (lebt ja auch im salzsauren Milieu). Erst wenn der weg ist kannst du ggf durch Nahrungsumstellung die übrigen Symptome lindern. Deine Magenschleimhaut und Speiseröhre ist sehr gereizt auch das muss sich erst regenerieren. Rede mal mit dem Arzt ob eine prophylaktische Pantozoleinnahme sinnvoll ist. Gute besserung

Hi vielen dank :-) ich muss erst Mitte November zum Test, ob der heli noch da ist oder evtl schon abgetötet! Nur dieser Gedanke bis November noch so Leben zu müssen und evtl noch weiter, macht mich fertig, da ich nichts mehr essen kann :-( meinst du es ist noch wegen der Schleimhaut die noch gereizt ist?

Was möchtest Du wissen?