Hilfe, ich muss alle 30min auf Toilette?

5 Antworten

Ich hatte auch mal sowas. Hab bis zu 8 Liter Wasser getrunken und musste natürlich entsprechend. Ich hatte null Lebensqualität mehr! 1,5 Jahre war ich bei verschiedenen Endikrinologen und Internisten und dergleichen. Würde nichts gefunden. Nach über 2 Jahren klang es ab. Ich hatte endlich auch mal wieder Tage, wo ich Ruhe hatte. Heute , 10 Jahre später, hab ich gelernt, damit zu leben. Es kommt nur noch selten vor, manchmal ist zwei Monate gar nichts, manchmal hab ich dann wieder drei Tage, wo ich das Gefühl hab, ich hab den größten Brand meines Lebens. Mittlerweile weiß ich, dass es ein paar Lebensmittel gibt, die das Auslösen: Tüte-/Dosensuppen, Äpfel, alles mit Taurin oder Guarana, Kaffee in großen Mengen, Zucker in großen Mengen. Ich habe kein Diabetes und auch sonst keine Veränderung und die of entwässernden Nahrungsmittel meide ich. Aber es kommt trotzdem noch vor. Man findet eben nicht alles raus

Hallo,

habe ein paar Rückfragen:

Wie lange hast du das schon?

Wie hoch ist die ca. Urinmenge, wenn du  "alle 30 min." zur Toilette musst?

Welche Farbe hat der Urin, ist er eher hell wie Wasser?

Du hast viel Durst - wieviel Liter trinkst du am Tag?

Ich hab es seit ein paar monaten.

Mittlerweile ist mir aufgefallen das die urinmenge immer so viel ist wie ich getrunken habe.

Der Urin ist relativ klar.

Ich habe starken Durst, ca. 8 Liter pro Tag.

@papioson

Warst du schon beim Arzt? Ich hatte bei deiner Beschreibung einen Gedanken, aber da sind die täglichen Trinkmengen noch höher.

Allerdings solltest du einen "Diabetes insipidus" oder auch "ADH-Mangel"  mal ärztlich abklären/ausschließen  lassen.

http://www.medizinfo.de/endokrinologie/hypo/diainsipidus.htm

Etwas mit den Nieren vlt.

Ein Arzt wird es wissen.

Blasenentzündung

Also ich verspüre kein brennen oder sonstiges beim klogang. Kann es dann trotzdem eine Blasenentzündung sein?

Blasenentzündung?

Was möchtest Du wissen?