Hilfe ich beisse und kratze wangeninnenseite und zahnfleisch auf

5 Antworten

Ach du Himmel, da musst du ganz dringen dHilfe in Anspruch nehmen. Geh erstmal - undzwar gleich heute! Und dann suche am besten einen Allgemeinmediziner auf - egal wie schwer es für dich ist, du musst dich FÜR GAR NICHTS schämen, hörst du, und darfst Hilfe in Anspruch nehmen - du darfst nicht nur, du brauchst sie sogar ganz ganz dringend! Ich weiß zwar nicht, was es ist, aber deine Seele blutet ganz offensichtlich, und du bringst das körperlich zum Ausdruck. Und so wie man keinen Schwerletzten einfach auf der Straße liegen lässt, so lässt man auch keinen seelisch schwer verwundeten einfach verbluten! Geh zum Hausarzt und bitten ihn um eine Überweisung für ein Beratungsgespräch mit einem Therapeuthen/ mit einer Zuständigen stelle in deiner Nähe, okay? Und lass dich nicht abschrecken: Du musst deinem Hausarzt nicvht alles erzählen, es dürfte eigentlich schon reichen, wenn du ihm sagst dass es dir so schlecht geht, dass du dich selbst verletzt. Und solltest pech haben - das passiert selten, aber ich will dem schonmal vorbeugen - und auf einen treffen,d er dich dumm anmacht weil er schon vor zehn jahren vergessen hat warum er diesen job überhaupt macht - dann lass dich nicht abschrecken, lass ihn links liegen und such dir anderen! Hauptsache du kümmerst dich um dich. Alles andere darf dir jetzt erstmal egal sein und noch: du brauchst dich für gar nichts schämen!

Geh zum Zahnarzt egal wie peinlich dir die Sache ist. Das kann schlimm und schlimmer werden . Meine Mutter hat auch was mit dem Zahnfleisch und damit ist nicht zu spaßen .

ich würde an deiner stelle ganz dringend zum Arzt gehen...! das meine ich in auf keinen fall böse, sonder nur gut! ich denke dass das durchaus SVV (selbst verletztendes verhalten) sein könnte.. also eine "andere form" vom ritzen... anscheinend hast du irgendwas was dich beschäftigt, oder bedrückt. du könntest mal beobachten wann du es macht. z.B. wenn du gestresst oder traurig bist!? ich würde dir raten mal mit einem Arzt zu reden und zu fragen was er davon hält. also liebe grüße und "gute Besserung" !

Laß dir beim Zahnarzt eine Knirscherschiene machen. Die kannst du auch tagsüber tragen, das stellt díe Kiefer ruhig, das hilft nicht nur körperlich soindern auch psychisch. Es beruhigt. Wenn es in der dunklen Jahreszeit schlimmer ist, laß dir von Hausarzt Vigantolöl 20.000 I.E. verschreiben, 3 Tropfen täglich..gegen Winterdepression. Trinke Schafgarbetee mit Azulen drin..das heilt deine wunde Mundschleimhaut. Der Hausarzt soll auch deinen TSH für die Schilddrüse messen, die SD-Unterfunktion kann schwere psychische Probleme machen. Das beginnt gern in der Pubertät udn sollte bei massiver Ausprägung wie bei Dir dringend kontrolliert udn therapiert werden. Ab TSH 2,0 geh zu einem Endorkinologen.

Wenn das alles nicht hilft oder als Ursache aufgeschlossen wurde, dann bleibt nur der Weg zum Psychiater oder Psychotherapeuthen. Diese Therapie dauert dann aber länger.

Bei solch schlimmen Reizen kann sich früher oder später ein Plattenepithelcarcinom bilden. Wenn das schlimm wird, ist nichts mehr da zum kratzen. Magensonde und so... Also ab zum Zahnarzt für eine schützende Schiene und dann zu einem Psychotherapeuten, der das grundlegende Problem gemeinsam mit dir lösen kann.

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?