Hilfe! Grippe und Heunschnupfen!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gegen das Krankheitsgefühl hilft Paracetamol. Damit müssten Sie für die Feier halbwegs auf die Beine kommen. Das nächtliche Schwitzen wird ev. auch gebessert.  Ich würde nur ein abschwellendes Nasenspray nehmen und Allergodil Augentropfen am Tage, wenn die Augen zu sehr jucken. Cetirizin hilft ganz gut, wenn man das Mittel ein bis zwei Wochen regelmäßig abends eingenommen hat. Es muss einen Wirkspiegel aufbauen, doch momentan ist wohl der gippale Infekt vordergründig.  Viel Wasser trinken, das hilft gegen den Hustenreiz. Wenn dieser zu stark wird und Sie nachts vor Dauerhusten nicht schlafen können, nehmen Sie Silomat Hustentropfen als Hustenstiller.

Montag ist ein Feiertag ;)

und sonst hilft wie du schon nimmst cetrizin, aber auch sinupret forte. weil ich hab auch extrem heuschnupfen und ab und zu ne stärkere erkältung. und du solltest deine anziehsachen sowie kissen öfters ausschütteln. dann bleiben nicht soviele pollen dran.

ps: an apotheken steht immer, welche denn( für den notfall) offen hat am sonntag/ an feiertagen. und sonst trinken trinken trinken und vllt ne zinktablette,

Das Problem ist die Mittel wirken nicht sofort. wenn soledum nicht wirkt dann SInurept aber das dauert halt einige Tage bis es wirkt Für den hals kannst du Salbeitee trinken ist eigentlich am besten gegen Halzschmerzen da es gegen Entzündungen wirkt. Wenn  Allergodin nicht wirkt dann Vividrin Akut wirkt am besten.

Du hat alles schon getan da hilft nur abwarten. Was du noch ausprobieren kannst

in eine Thermoskanne heißes Wasser füllen und dann kamileeteebeutel rein. Ein Nasenloch zuhalten und in das eine die heiße Luft einatmen..

Hallo!

Leider gibt es meines Wissens kein Zaubermittel, das wirklich über Nacht hilft. Ich würde an Deiner Stelle nur das Nasic Nasenspray nehmen, keine 2 Sprays. Weiß nicht, ob das nicht zuviel ist. Was Du noch für Deine Halsschmerzen tun könntest (hat mir und meinen Kiddies schon super geholfen): Heiße Kartoffelwickel. Macht man folgendermaßen: 4-5 ganze Kartoffel mit Schale kochen, dann in ein Küchentuch legen, dieses an den längsseiten einschlagen und die Kartoffeln darin zerdrücken. Auf den Hals legen und mit einem Schal festmachen (vorsicht auf Hitze prüfen!!). Drauf lassen bis der Wickel erkaltet ist. Kann man ein paar mal am Tag machen. Wünsch Dir gute Besserung und trotzdem frohe Ostern.

Eine Cortisonspritze ist das einzige was bei sämtlichen Allergien, die ich auch seit Jahren habe, hilft. Mein Hausarzt gibt sie mir, einmal jährlich muss ausreichen! Cortison ist nur gefährlich,  wenn es regelmäßig und in best. Dosen verabreicht wird!Ich bin schwanger und kann sie bedenkenlos bekommen, auch laut Frauenarzt!

Was möchtest Du wissen?