Hilfe für Behinderten Kumpel?

5 Antworten

Vielleicht sollte er Sex und Freundin zunächst getrennt betrachten, sonst ist er evtl. zu sehr im Stress bzw. zu sehr auf das Ziel "Sex" bedacht. Für den Sex wäre es tatsächlich eine Idee, mal "professionelle Hilfe" in Anspruch zu nehmen, falls er das möchte - dann hat er schon mal Erfahrung und eine Alternative zur Freundin (für den Sex!), ist also nicht darauf angewiesen, schnell eine Freundin *für seine körperliche Befriedigung* zu finden.

Damit geht er evtl. lockerer auf Frauen zu hat damit evtl. mehr Chancen. Wo er letztendlich eine Freundin findet und ob diese ebenfalls behindert ist oder nicht, kann keiner wissen. Nur erhöht er seine Chance, wenn er dabei nicht unter Druck steht!

Interessante Herangehensweise

Unternimm was mit ihm und versuch ihn aufzumuntern! Lenk ihn ab , und zeig ihm die guten Seiten im leben!:) Ansonsten braucht es nicht viel. Du weißt ja: Wir sind der Schmied unsres Glücks! Also sei einfach ein guter Freund/Kumpel , denn mehr braucht es oft nicht. Es ist das beste was du für ihn tun kannst.

So wie Deinem Kumpel geht es leider vielen behinderten Männern. Einige davon nehmen professionelle Hilfe in Anspruch.

Eine Möglichkeit sind dafür sogenannte Sexualbegleiterinnen, auch als Surrogatpartnerinnen bekannt, die oft von Behindertenorganisationen ausgebildet sind und teilweise auch von diesen vermittelt werden. Diese sind auf die sexuellen Bedürfnisse von Behinderten und alten Menschen spezialisiert. Bei den entsprechenden Organisationen oder mit Hilfe von Tante Google solltest Du hier weiterkommen.

Wenn er - wie Du ja schreibst - ansonsten "fit" und ein lebenslustiger Mensch ist, wäre auch ein Besuch in einem guten FKK- oder Saunaclub eine Möglichkeit. Viele Clubs werben bereits mit "barrierefrei" und sind auf Rollstuhlfahrer eingerichtet. In meinem Lieblingsclub habe ich bereits einige "Rollis" kennengelernt.

Solche Clubs, die im Amtsdeutsch als "bordellähnlicher Betrieb" geführt werden, kannst Du Dir als eine Mischung aus Disco, Freizeitbad und Wellnesshotel vorstellen. Im Eintritt von 30-70 Euro sind Essen, Getränke (flat) sowie die Nutzung von Sauna, Pool, Whirlpool usw. enthalten.

Mit den bis zu 100 anwesenden Girls, die außer High Heels kaum mehr als ein Lächeln tragen, kann man sich in Ruhe (und ohne Getränke ausgeben zu müssen) unterhalten und bei Sympathie sucht man gemeinsam ein Zimmer auf. Dort kostet dann die halbe Stunde Standardprogramm (schmusen, streicheln, Zungenküsse, lecken, blasen und natürlich Verkehr) 50 Euro. Bezahlt wird nach der Nummer. Ihr müsst übrigens nicht nackt herumlaufen, sondern in Bademantel oder Handtuch. Details  und Tipps zum Ablauf gibts in der einschlägigen Literatur ("Wir sehen uns im Puff!" - Amazon) oder in Internetforen wie lustscout.to

Seid nett aufeinander!

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Tätigkeit als Life-Coach und Fachbuch-Autor

Für mich gesehen: Allerbeste Antwort! Du wirst, in Deinen Ratschlägen, bzw. Antworten und Kommentaren, welche ich bisher gelesen habe, NIE! schlüpfrig, anzüglich, peinlich oder taktlos! Weiter so!!! GLG von der Anaconda 48

Danke für die "Blumen"😳

Gut, du kannst ihm weder eine Freundin suchen noch körperliche Freuden bescheren aber du kannst, wenn er damit einverstanden ist, eine nette Dame bestellen, die sich gegen Bezahlung, um deinen Freund kümmert.

Wenn ihm klar ist, dass das nur für seine Bedürfnisse und nicht fürs Herz ist, kann er es mal ausprobieren.

Beste Antwort !

@Ellerpark

Ich meine es auch wirklich so. Es gibt Damen, die sich darauf spezialisiert haben, körperlich Behinderte zu "besuchen".

Ich habe mal eine Reportage darüber gesehen, da hat ein Vater seinen Sohn zu so einer Dame gebracht, das tut er regelmäßig. Der junge Mann wird sehr liebevoll behandelt und jeder ist zufrieden.

Vieleicht sollte er sich mit Leuten in seinem Alter zusammen tun, die die gleiche oder ne ähnliche Behinderung haben.

16 Jähriger Bruder 100% behindert

hallo, ich habe einen jüngeren 16jährigen bruder der geistig 100% behindert ist.

das problem ist das er schon langsam in die pubertät kommt.

und wie bekanntlich ändert sich in der phase der körper. es wachsen haare im gesicht und in den intim bereichen. leider sind wir nicht in der lage ihn (wenn es so weit ist) zu rasieren. da er ja wie gesagt "nur" geistig behindert ist, körperlich aber voll entwickelt ist wird er uns später bei der rasur probleme machen.

Beispiel: schon beim haareschneiden mit der maschiene (machen wir selber) müssen 2 leute ihn auf dem stuhl festhalten da er angst vor dem gerät hat und nicht stillsitzt. im gegenteil er wehrt sich mit aller kraft gegen uns und wir müssen immer aufpassen das wir ihn auch nicht weh tun. eine schere geht auch nicht da er sich ungern allgemein anfassen lässt und sich wehrt. und bei einer schere ist sowas lebensgefährlich. und später bei der gesichtts und körperraus wird es nicht leichter.

wir wollen ihn nicht wehtun aber ALLES wachsen lassen geht ja auch nicht. wir haben uns überlegt ob man mit so einer laserbehandlung die haarwurzeln abtöten könnte damit zumindest keine bart und schamhaare mehr wachsen. leider kostet sowas ziemlich viel. anscheinend übernimmt die krankenkasse auch sowas nicht da es nicht "notwendig " sei. könnt ihr uns mit tipps helfen? ode rgibt es einen verband/internetseit das angehörige von behinderten berät?

DANKE IM VORAUS LIEBE COMMUNITY

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?