Hilfe! Ein Zahn muss gezogen werden! Wie viele Spritzen bekomm ich?

11 Antworten

Mir ist vor kurzem auch ein Zahn gezogen worden, mich hat der Arzt immer wieder gefragt ob ich Schmerzen habe hat mir des halb noch zwei mal was gegeben. Kann aber auch durchaus sein das die erste Spritze auch schon genügt. Die Spritze ist ca. so groß wie eine die man aus dem Krankenhaus kennt, pikst aber nur ganz kurz. Es wird glaub ich bloß einmal zugestochen außer du hast während der Behandlung noch Schmerzen dann muss er noch mal pieksen.

Hoffe konnte dir damit ganz gut helfen und wünsch dir eine gute Besserung

danke :)

hallo, mir wurden schon zehn oder mehr zähne (milchzähne) gezogen (aber nicht, weil ich schlecht geputzt hatte, sondern aus kieferorthopädischen gründen ;)) die spritze, die verwendet wird, ist wirklich sehr klein und die nadel ist auch sehr dünn. du spürst noch, wie dir kurz ins zahnfleisch an der entsprechenden stelle gepiekt wird, und dann wirkt die betäubung auch schon. also: keine Angst! es wird danach noch so 15 minuten gewartet, bis die betäubung wirklich überall wirkt und nun wird der zahn gezogen. du wirst NICHTS spüren, aber das geräusch ist nicht sooo schön ;) naja, am nervigsten finde ich eigentlich immer die zeit nach dem ziehen, denn nun blutet es erstmal für eine ganze weile ziemlich und dein Mund bleibt ja auch noch für ein paar stunden (bei mir immer so 2-3) taub... trotzdem ist das ziehen eines zahnes wirklich kein schlimmer vorgang. ich würde da ganz entspannt hingehen. hoffe, ich konnte dir helfen LG,PDman

naja, bei mir ist es halt kein milchzahn... die bleibenden Zähne haben doch mehr wurzeln, oder?

Je nach dem wo du hingehst nicht mal eine einzige Spritze. Hier einfach mal schauen da wird alles genau beschrieben heute ist es möglich ohne Angst zum Zahnarzt zu gehen. >Mit Hypnose, Lachgas oder einfacher Sedierung bist du so ruhig, dass du garnichts oder nur sehr wenig mitbekommst. http://www.ku64.de/service/presse/pressemitteilungen/angstfrei.html Einfach mal ausprobieren denn die Schmerzen wenn der Zahnarzt eingreifen muss weil deine Zähne ausfallen sind 100 mal schlimmer glaub mir.

Die Betäubung wirkt ziemlich sicher.Wenn sie nicht wirkt merkst du das.Und der Zahnarzt wird dir bestimmt kein Zahn ziehen wenn sie nicht wirkt.

Die Spritze ist relativ Groß.Allerdings steckt er sie nicht bis zum Anschlag rein.Sondern nur ein ganz kleinen bisschen.

Bei mir musste er immer glaub ich immer für jeden Zahn 2 mal mit der Spritze stechen.Du wurdest bestimmt schon einmal geimpft.Ich finde die Betäubungsspritze ist nicht viel schlimmer als eine Impfung.

Das ist wirklich nicht annähernd so schlimm wie man es sich vorstellt.Außer der Wartezeit auf die Betäubung geht das Alles wirklich sehr schnell und tut garnicht weh.Unter umständen spürst du ein bisschen Druck.Mehr aber auch nicht.Und dieser ist auch nicht schlimm.Am meisten tut es im Nachhinein Weh wenn der Zahn draußen ist und die Betäubung nachlässt.Aber wenn es da zu Schlimm wird hilft Schmerzmittel auch sehr gut.Und am nächsten Tag spürst du es eigentlich garnicht mehr.

Ich finde Zähne ziehen ist nicht wirklich angenehm aber auch nicht richtig mies.Du musst halt relativ lange auf den Zahnarzt warten.Mit der Betäubung im Mund warten(ist wohl das nervigste)und dann noch mit Watte im Mund warten.Sehr viel warten.Aber ansonsten musst du keine Angst davor haben.Es ist längst nicht so schlimm wie ein verfaulter Zahn im Mund!

Du brauchst keine Angst zu haben, du tust dir nur unnötig Leid an.

Spritzen mit Betäubungsmittel tuhen nicht weh, denn das Mittel tritt sofort ein und man merkt fast nichts, keine Sorge! Meißt reicht eine Spritze.

Sei mutig und trau dich!

Was möchtest Du wissen?