hier gehts um eure erfahrung mit kontaktlinsen mit hornhautverkrümmung

4 Antworten

Ich verwende seit Jahren weiche torische Kontanklinsen (Kurzsichtig + Hornhautverkrümmung)- lass dich bei einem guten Optiker beraten, dieser wird auch wie ein Augenarzt nochmal verschiedene Tests durchführen und dir dann eine Linse empfehlen, die für deine Augen passend ist. Weiche Kontaktlinsen sind angenehmer zu tragen . In den ersten 1-2Wochen fühlt sich jede Kontaktlinse wie ein Framdkörpre an, aber das Auge gewöhnt sich daran.

Hallo,

ich habe auch nur auf einem Auge eine Hornhautverkrümmung. Deswegen bekomme ich auch auf einer Seite eine torische (extra dafür) Linse. Diese fühlt sich etwas anders an als die normale Kontaktlinse. Was meinst du mit reiben? Ich finde weiche Kontaktlinsen besser, weil sie günstiger und gemütlicher sind.

kontaktlinsen müssen mit dem augenarzt besprochen werden

hab ich ja :D

Unsinn! Augenärzte haben von Kontaktlinsen selten Ahnung. Der Optiker ist hier definitiv der bessere Anpasser

Formstabile Kontaktlinsen - Stechen ins Auge!

Also ich habe seid ungefähr einem Jahr Harte/Formstabile Kontaktlinsdn. die ersten 2 Tage ging es, natürlich war ich noch nicht dran gewöhnt aber ich hatte keine schmerzen.. Dann hat es mit ,,Augenangällen'' angefangen.. Also ich habe einen Krümel, Fluse, Staubpartikelchen oder weiß der Henker was ins Auge bekommen und das Desaster nimmt seinen Lauf. Schlagartiges zusammenzucken, stechender Schmerz im Auge, ich sehe NIX mehr, Kann mein Auge nicht öffnen, ,,Heule'' (ich könnte vor schmerzen - ja höllischen schmerzen heulen , aber es ist halt nur ein vollgeträntes Auge), alles schminke verwischt, und ich muss die Linse rausnehmen. Ch vergesse gerne mal mein Kontaktlinsen-Zeug (also den Behälter, Spiegel und den Saugnapf zum herausholen der linse) zuahuse.. Dann bin ich am sterben weil ich die ganze Zeit mit den Schmerzen auskommen muss. Ich bn 14. und in den ungünstigsten Momenten bekomme ich etwas ins Auge: an der Kasse, im Bus (am besten noch wenn ich mitten im Gang stehe), bei Vorträgen vor der Klasse, bei Aufführungen, generell wenn ich mit jemandem rede usw. Es ist schrecklich aber ich möchte weiterhin auf die Brille verzichten. Ich habe mich anfangs mit Kajal, Eyelineer und wimperntusche geschminkt und dachte es liegt am kajalstift.. Dann habe ich den Kajal weggelassen und habe vor kurzem wieder mit Kajal angefangen. Es war aber in den 3 Zeiten immer der gleiche Schmerz und auch gleich oft am Tag.. Ich habe esolch einen ,,Anfall'' 1-3 mal täglich.. Ich benutze auch nur gaaaanz wenig wimperntusche also ich gehe wirklich auch nur 1-2 mal drüber. Ich trage sogar ein Augenbrauen Gel auf die getuschten Wimpern auf, um diese vordem krümeln zu schützen. Ich muss mir auh nur Puder ins Gesicht tun, da bekomm ich was ins Auge. Schrecklich! Ich möchte unheimlich gerne Woche linsen, aber me meine Eltern wollen das nicht so recht. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Meine Linsen kosten ca. 90€ pro Linse und mir sind schon 2 zerbrochen (-und Ratet mal wer diese Linsen bezahlen durfte..) und meine Linsen sind schon total zeerkatzt das sich Dreck ohne Ende darin sammelt. Und trotz dieser ganzen Sachen meint mein Augenarzt ich dürfte wegen meiner Stärke keine weichen Linsen tragen.. Ich habe links -6,0 und recht -6,15 und habe eine Hornhaut Verkrümmung. Kann mir jemand ich würde mich über freuen wenn mir jemand Tipps geben könnte oder sonstiges.. Ht jemand die gleichen Erfahrungen wie ich? Wie teuer sind weiche Monatslinsen (bei meiner Stärke und der hornhautverkrümmung) ? Danke im Voraus!

...zur Frage

Kurzsichtig, keine Brille, keine Kontaktlinsen(?), was dann?

Ich bin kurzsichtig mit fast -3 Dioptrien auf beiden Augen, rechts eine leichte Hornhautverkrümmung. Ich bin ein sehr heller Hauttyp mit Sommersprossen, was allgemein oft auch einen empfindlichen Körper bedeutet. Meine Augen bilden da keine Ausnahme, weshalb ich mittlerweile Probleme habe, meine Linsen zu tragen (bereits nach eintägigem Tragen Jucken, Gereiztsein, etc. für mehrere Tage).

Mir wurde gesagt, dass ich höchstwahrscheinlich keine Linsen mehr tragen könne und mich an die Brille gewöhnen solle.

Meine Augen sind das, was ich an mir mit Abstand am schönsten finde. Und das will ich nicht verunstaltet wissen (denn nein, für mich ist eine Brille KEIN modisches Accessoir. Und nein, ich bin auch nicht wirklich selbstverliebt... aber wenn ich sage, dass sie das einzige sind, was ich schön finde, heißt es wieder, dass ich kein Selbstbewusstsein habe, und dann läuft die Diskussion wieder darauf hinaus, dass man mir anrät, eine Therapie zu machen, damit ich mich mit Brille "wohlfühle", weil ich ja "psychisch labil" bin!).

Ich werd zum Augenarzt gehen, jaa, ABER auch der ist nicht allwissend. Für den ist es kein Problem, mir die Brille zu verdonnern - und Ende. Daher würde ich gerne mal wissen, ob wer Erfahrung mit Augenproblemen hat, mir sagen kann, was ich alternativ machen bzw. wie ich die Sehkraft evtl. wiederherstellen kann (bin Schülerin und könnte mir das Augenlasern zum momentanen Zeitpunkt definitiv noch nicht leisten! Zumal ich Zweifel habe, dass meine Augen fürs Lasern geeignet sind.... hab mich darüber mal erkundigt.),

Ach ja, meine Kurzsichtigkeit liegt in viel Naharbeit begründet... PC, Lesen und so. In meiner Familie ist niemand kurzsichtig.

Hab mir vor nem halben Jahr mal, als ich meine ersten Linsen bekommen hatte, ein paar Bücher zum Augentraining besorgt und les die gerade. Was haltet ihr davon? Hat hier vielleicht jemand Erfahrung mit Augentraining?

Was mich nun keinesfalls interessiert, sind Kommentare wie, "mach eine Therapie", "trag ne Brille" oder "fang an, dich selbst zu lieben!" (schon oft genug passiert!). Ich hoffe, das ist verständlich, solche Antworten kann ich mir selbst zusammenreimen :)

Wär echt toll, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte! Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?