herzrasen von jetzt auf gleich

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Blutdruck sinkt beim Entspannen. Damit Dein Kreislauf nicht kollabiert versucht Dein Herz den Druck durch die hohe Frequenz auszugleichen. Das ist nicht normal und Du solltest Dich mal ärztlich durchchecken lassen. Evtl. stimmt was bei Deinem Herzen nicht, Du hast irgend einen Mangel oder Du brauchst Blutdruck oder Schilddrüsen regulierende Mittel.

okay dank dir ...

Da kann ganz normal sein, vor allem wenn Du noch sehr jung sein solltest ist ein anfallweise auftretendes Herzrasen (Tachycardie) nichts ungewöhnliches. Oft ist es rein psychisch bedingt, das bedeutet allein die Angst vor dem Auftreten der Störung führt zu einem neuen Anfall. Du kannst Dir vom Arzt einen Betablocker verschreiben lassen.

Hallo! Es wäre möglich, dass deine Herzfrequenz etwas mit deiner Angst vor zu hoher Pulszahl zu tun hat. Da würdest du vermutlich ohne Baldriandragees, die zur Beruhigung beitragen, nicht auskommen. Das Herz reagiert jedenfalls auf Gedanken. Freilich sollst du den Arzt fragen. Mein Arzt sagte mir einmal, dass nervöse Störungen sogar einen Herzinfarkt auslösen können. Dazu braucht es keinen Herzklappenfehler und auch keine Herzschwäche. Herzrhythmusstörungen können auch in der Früh nach dem Aufstehen passieren, da sich das Herz bzw. der Blutdruck erst vom Liegen auf das Stehen gewöhnen muss. Ruhig bleiben,für alle Fälle den Blutdruck messen und den Herzspezialisten fragen, ist sicher das beste Mittel, um dem "Herzrasen" auf die Spur zu kommen. Zu deiner Beruhigung kann ich sagen, dass ich mit 16 einmal eine Pulsfrequenz von 160 in der Minute hatte. Ich war zu dieser Zeit im Krankenhaus. Im EKG hatten die Ärzte aber zunächst nichts Gefährliches entdeckt, später aber doch einen Herzklappenfehler, der mir jetzt aber keine Probleme mehr macht. Manche Leiden heilen scheinbar mit der Zeit sogar von selbst. Bei jedem Menschen ist der Gesundheits- bzw. Krankheitszustand anders gelagert. Man kann hier leider nur Erfahrungswerte vermitteln. Nebenbei habe ich mit Homoöpathie auch gute Erfahrungen gemacht. Ein Gesundheitstagebuch zu führen, wäre gewiss nicht falsch, da man im Laufe der Jahre doch auch ein wenig sein eigener Arzt werden könnte.

Das Fremdwort heißt richtig geschrieben "Homöopathie", also ö vor o, das ist ein Heilverfahren, bei dem die Arzneimittel der Krankheit ähnliche Erscheinungen hervorrufen und auf diese Weise heilsam wirken (Tropfen, die man ohne Rezept in der Apotheke erhält). Es gibt sie gegen alle Arten von Erkrankungen. Ich selbst habe damit gute Erfahrungen gemacht. Literatur gibt es dazu genug. Dasselbe gilt von den sogenannten "Bachblüten", wozu es auch Literatur gibt.

Da können wir gar nichts zu sagen, weil wir nichts weiter wissen. Es gibt viele mögliche Ursachen. Die wahrscheinlichsten Ursachen sind harmlos, insofern kannst du ganz beruhigt zum Arzt gehen.

Z.B. könnte die Schilddrüse schuld sein, auch zu viel Kaffee, hoher Blutdruck usw. Das ist alles gut behandelbar. Es könnte auch eine Panikattacke gewesen sein. Aber das kann nur ein Arzt feststellen, und auch nur einer, der dich sieht. Also hin da, es ist schon nichts Schlimmes. Die Panik wegen Herzrhythmusstörungen ist total übertrieben.

dank dir )

Kann alles Mögliche sein, z.B. eine Herzmuskelentzündung und weiß der Teufel was. Auf jeden Fall kannst Du hier keine Diagnose erwarten. Wenn Dein Auto kaputt ist gehst Du ja auch nicht zum Bäcker? Da würde ich vielleicht mal einen Arzt fragen.

Nachts Herzrasen Puls 150, Blutdruck 220/120. Hilfe!?

Hallo, hatte vor vier Wochen das erste mal nachts ca. 2 Uhr Herzrasen mit Puls ca. 130-150 Blutdruck ca. 220/190 zu /120/100. Wollte schon zur Notaufnahme weil ich den Puls und Druck nicht mehr beruhigen konnte und ständig Angst und Panik hatte. Bin dann aber erstmal morgens zum Arzt, der dann EKG und Blutdruck gemessen hat und mir Betablocker 2,5mg Bisoprolol verschrieben hat. Der Puls war da immer noch bei 130 und der Druck bei 170/110. Der Betablocker hat dann nach einmaliger Einnahme wirklich innerhalb von 1,5 Stunden meinen Puls auf 70 und den Druck auf 130/85 gesenkt. Dann war eine Woche lang nix mehr.

Dann das selbe Spiel wieder. Nachts aufgewacht Herzrasen bei ca. 150, Druck 190/120. Aus Panik in die Notaufnahme ins KH, wo dann der Puls "nur" noch bei ca.115 und Druck bei 140/90 war. EKG, Leistungs-EKG, Langzeit-EKG, Blutwerte, Herzecho, Lungenfunktion, D-Dimere-Test (Ausschluss von Thrombosen) alles ok, bis auf erhöhten Blutdruck (150/90) und Puls immer noch bei ca. 90-100. War auch in dieser Zeit im Krankenhaus ständig nervös was denn mit mir ist. Nach 2 Tagen entlassen mit der Empfehlung Betablocker zu nehmen und mit dem Hausarzt nochmal zu sprechen und den Druck überwachen. Morgens und Abends jeweils 2,5mg. Hab ich auch genommen. 1 Woche wieder alles ok.

Dann wieder nachts aufgewacht und wieder Herzrasen mit hohen Blutdruck. Aus Panik fuhr ich wieder ins KH und wollte in die Notaufnahme aber bin dann nicht rein, weil ich mich irgendwie doch noch beruhigen konnte und der Puls inkl. Blutdruck zuhause wieder normal war.

Ich dreh hier noch durch. Was ist das nur? Kennt das jemand? Was könnt ich noch überprüfen lassen?

mit ängstlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?