Darf ich Herpescreme benutzen trotz verkrustung?

3 Antworten

Nein - würde ich auf keinen Fall mit Teebaumöl machen. Die Stelle an der Lippe muß  abtrocknen, das ist der Sinn der Behandlung. Unter keinen Umständen feucht behandeln. Die Stelle muß abtrocknen und der Virus zieht sich tatsächlich in den Körper, in die Nerverbahnen zurück und ruht sich da aus, bis zum nächsten Ausbruch an der Lippe, an der Nase oder an einem anderen Körperteil, wo Sie sich mit ungewaschenen Händen vielleicht hingefasst haben. Ganz wichtig, immer trocken halten, wie in der Gebrauchsanweisung mehrmals täglich behandeln und Hände ganz gründlich waschen. Nicht in die Sonne legen, solang die Lippe nicht abgeheilt ist und nicht "küssen".   Alles wird gut - bis zum nächsten Ausbruch, dann wieder von Anfang an behandeln.
  MfG  Steinschlag

Hallo - Sie sollten die Creme solange nehmen, bis die Lippe vollkommen verheilt ist!!!  Bei Herpes handelt es sich um einen sehr aktiven Virus und wenn Sie mit den Fingern an die Lippe - an die Stelle fassen ( danach sich nicht gründlich die Hände waschen)  " können Sie sich selbst und andere neu infizieren ". Sie tragen den Virus für immer im Körper, es ist zur Zeit noch nicht heilbar. Die Lippenbläschen und ihr Inhalt sind hoch infektiös, da ist Hygiene oberstes Gebot für sich selbst und andere.  MfG   Steinschlag


Reicht da nicht wenn ich ab und zu teebaumöl drauftupfe?

Die Meinungen gehen da auseinander. Teebaumöl hat eine ausgeprägte antivirale Wirkung, gerade unverdünnt. Kann nur nicht jeder vertragen. Wenn Sie mit einer Behandlung begonnen haben, sollten Sie bei einer Sache bleiben. Was Wirkung hat, hat/kann auch Nebenwirkung haben. MfG  Steinschlag

Was möchtest Du wissen?