Herpes genitalis, was jetzt?

5 Antworten

ACHTUNG: Herpes genitalis kann auch außerhalb von akuten Phasen ansteckend sein. Ungeschützter Verkehr gefährdet ab jetzt IMMER einen nicht-infizierten Sexualpartner, egal ob der Verkehr vaginal, oral oder anal vollzogen wird.

Bei Herpes genitalis kann man DREI Phasen unterscheiden:

  • Herpes genitalis hat Ausbruchsphasen mit akuten Symptomen. Diese Phasen sind extrem ansteckend und Kontakt führt fast immer auch tatsächlich zur Ansteckung.
  • Herpes genitalis hat stille Ausbruchsphasen ohne sichtbare Symptome. Diese Phasen können ebenso zur Infektion eines Sexualpartners führen.
  • Herpes genitalis hat Ruhephasen, in denen im allgemeinen keine Ansteckungsgefahr vorliegt.

Leider ist es nicht möglich, Phase 2 und Phase 3 voneinander zu unterscheiden. Es ist daher leider immer von einer Ansteckungsgefahr auszugehen, auch wenn tatsächlich sehr oft ungefährliche Ruhephasen vorliegen werden. Es sollte niemals ungeschützter Sex vollzogen werden! Nochmal: Herpes genitalis ist nicht immer ansteckend, aber er könnte immer ansteckend sein.

WEITERE AUSBRÜCHE

  • Herpes genitalis ist nicht heilbar und die Viren verbleiben lebenslang im Körper. Sie können immer wieder ausbrechen und sehr oft tun sie das auch regelmäßig. Manche erleben sehr oft erneute Ausbrüche (monatlich), andere haben manchmal jahrelang Ruhe zwischen zwei Ausbrüchen.
  • Zunächst muss man ganz klar sagen, dass es kein Patentrezept gibt, Herpes-Ausbrüche zu kontrollieren oder gar zu verhindern. Es gibt Faktoren, die Herpes-Ausbrüche begünstigen, z.B. unter anderem Stress (Prüfungsangst, Liebeskummer, Überarbeitung), starke Sonnenstrahlung und andere Infektionskrankheiten.
  • Erfahrene Herpes-Patienten spüren meistens sehr früh durch ein Kribbeln das Auftreten eines neuen Ausbruchs, noch bevor Bläschen zu sehen sind. Das ist der richtige Zeitpunkt, um hohe Dosen von Virostatika einzunehmen und die Haut zusätzlich mehrfach täglich mit Virostatikum einzucremen. Rechtzeitig kann können diese Maßnahmen Ausbrüche deutlich verkürzen und abschwächen. Du solltest beide Medikamente immer auf Vorrat liegen haben und sofort damit beginnen können. Besprich dies mit deinem Arzt, dann der Medikament zu Einnahme ist verschreibungspflichtig.

ORALSEX

  • Ja, Cunnilingus sollte am besten für immer unterbleiben, denn das ist wirklich eine gefährlich Praktik in bezug auf Herpes. Wenn Cunnilingus für dich ganz besonders wichtig ist, könntet ihr sogenannte Lecktücher ausprobieren.
  • Du solltest nur noch geschützte Sexualkontakte haben. Verwendet immer ein Kondom!

Also darf ich nie mehr sex ohne kondom haben? Wie soll ich jemals Kinder bekommen können?

@Anotherbrick

Herpes genitalis ist in der Tat eine üble Krankheit, deren Auswirkungen erheblich unterschätzt werden.

Viele Paare gehen in Ruhephase entsprechende Risiken ein. Viele Partnern stecken sich auf Dauer allerdings auch an. In einer längeren Ruhephase Sex zu haben, um schwanger zu werden, ist sicherlich ein kalkulierbares Risiko.

Für schwangere Frauen ist Herpes genitalis besonders gefährlich, da sioch das Kind bei der Geburt bei einem akuten Ausbruch anstecken und an Hirnhautentzündung erkranken kann, was schwerste Behinderungen zur Folge haben kann. Hierauf sollte man rechtzeitig vor der geburt Hebamme und Frauenarzt ansprechen.

Du solltest keinen ungeschützten Verkehr während der Infektion haben, jedoch nach einer Woche bist du bzw dein Partner sicher.

vor allem sollteste deinen Arzt fragen

Hallo :) Du bist eine von vielen, das kann ich dir sagen! Hier entsteht grade ein Forum für Betroffene, in dem du deine ganzen Fragen stellen kannst. Wie gesagt, es entsteht, darum haben wir momentan noch nicht viele Mitglieder und die Antworten kommen ein wenig langsam. Aber wir haben alle das gleiche Problem und helfen uns gerne gegenseitig! Guck doch mal vorbei! http://herpes-hilfe.forumprofi.de/

Was möchtest Du wissen?