helle Flecken beim MRT?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

.

Im T2-MRT erscheint im Gegensatz zum T1-MRT, wo nur Fett als hell angezeigt wird, zusätzlich Flüssigkeit als hell.

ursache der aufhellungen könnten daher zum beispiel blutungen, schwellungen z.b nach entzündung oder infarkt, oder einfach zysten sein.

@Mimimimi

und was bedeutet das denn? fragt sich Akelei2000

@Akelei2000

kommt natürlich auf die bilder drauf an und ob sich zum beispiel die lokalisation mit deiner symptomatik deckt.

die frage ist auch wie sie sich mit dem kontrastmittel angereichert haben. entzündliche prozesse würden halt eher km einlagern.

zysten wären meist schlicht ein normalbefund und hätten vermutlich keine konsequenz.

einblutungen halt ich für fraglich, da die symptomatik nicht so recht passt.

hast du denn sonst irgendwelche symptome, krankheiten, nimmst du medikamente, hattest du mal was in der vergangenheit, wie alt bist du, hast du erhöhten blutdruck? wie lange bestehen die beschwerden denn schon?

gefäße erscheinen natürlich übrigens auch hell, da sie zum einen mit flüssigkeit und dazu halt in diesem fall noch mit dem kontrastmittel gefüllt sind. helle punkte könnten daher auch kleine aneurysmata oder andere gefäßabnormitäten sein. muß jetzt aber nicht unbedingt krankheitswert haben.

@Mimimimi

Danke mimimi. Nun ist ein Herd gefunden worden der unbedingt beobachtet werden sollte, deswegen muss ich nochmals zum MRT, damit der Neurologe sich Gewissheit verschaffen kann, ob sich Veränderungen eingestellt haben. bibber, hoffe es ist nix schlimmes. Danke für Deine Antwort, Du scheinst ja echt Ahnung von sowas zu haben. Bis Du vom Fach? Alles Liebe und DH an Dich. Stimmt übrigens, grün ist die beste Farbe. LG.Akelei2000

hallo

ein herd ist eigentlich ein verschluss also ein hirninfarkt.aber da keine anderen symtomaufgetreten sind hat sich das umgeleitet.wenn keine anderen risikofaktoren gefunden werden kann es sich um einen einmaligen handeln.

Was möchtest Du wissen?