Helix Piercing entzündet ohrstecker rausgenommen was tun?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Stecker solltest du draussen lassen, er ist sowieso nicht für so ein Piercing geeignet. Hast du eine Eiterblase am Stichkanal? Dann mit sauberen Händen ausdrücken und am besten Betaisadona Salbe drauf. Hast du keine Eiterblase, lass nur den Stecker draussen, Wunde desinfizieren und erst mal ruhen lassen, nach 2Tagen solltest du schon eine deutliche Besserung wahrnehmen. Ist alles problemlos verheilt und sind keine allzu großen Narben geblieben, kannst du dir das Helix nun vom Piercer richtig piercen lassen. Schießen sollte man generell nicht mehr (ist nicht steril, Mitarbeiter beim Juwelier haben keine Ahnung...), bei Knropel allerdings erst recht nicht, durch den hohen Druck kann dieser nämlich gespalten werden. Die meisten der geschossenen Knorpelpiercings heilen auch gar nicht.

Geh zu einem guten Piercingstudio. Die schauen drauf, können dir ein entsprechendes Mittel zur Entzündungshemmung empfehlen und dir auch den Schmuck wieder einsetzen. Ggf. ist das Loch nur zugeschwollen und man kann den Schmuck (dann bitte richtigen, vom Studio...) wieder einsetzen.

wenns nicht auf die Schnelle besser wird zum Arzt gehen! Weil Bakterien ins Ohr gelangen könnten und du ne blutvergiftung bekonmmen könntest! Aufjedenfall nciht mit den bloßenFingern begrabbeln weil die nciht sterial sind und auch Bakterien/Viren ins Ohr bringen können.

Das sollte man wirklich nicht tun.

Desinfizier und beobachte es gut, wenn es sich verschlimmert solltest du zum Arzt.

Was möchtest Du wissen?